Seiten

Donnerstag, 15. März 2018

Tiff-Comics Nr. 6&7 - Mal was ganz anderes

Ich bemerke zu keinerlei Entsetzen meinerseits, dass die Zahl und Art meiner nichtschriftstellerischen Blogposts stark gegen Null geht. Kein Wunder, schreibe ich doch auf Facebook mehr als genug zu den verschiedensten politischen Themen. Und dabei vergesse ich, die besten Texte für meinen Blog zu retten. Asche auf mein Haupt. Eventuell mache ich das in Zukunft besser.
Heute gibt es mal einen Blogpost, der sich wieder um die Tiff-Comics dreht, kurze skizzenhafte Geschichten meiner Schwester, mit der sie mich, mein Schreiben und mein nerdisches Fanleben parodiert hat.

Textbaustein:
Oookay, dafür muss ich wohl mal gaaaanz weit ausholen.
Als ich gegen 1995 im Science Fiction-Fandom aktiv wurde, speziell im Perry Rhodan-Fandom (Hi, Klaus, das ist wirklich schon so lange), stieg ich nicht nur in den Science Fiction Club Black Hole Galaxie ein und begann dort, Rätsel der Galaxien zu betreuen, ich legte mir auch ein Pseudonym zu.
Dieses leitete sich von der Koseform des Nachnamens eines der Protagonisten der Perry Rhodan-Serie ab: Julian "Tiff" Tifflor. Seither wurde und werde ich im Perry Rhodan-Fandom mit "Tiff" angesprochen und angeschrieben.

Jedenfalls hat meine jüngere Schwester etwa zur gleichen Zeit damit begonnen, unter dem Pseudonym "Dion" mein Fan-Dasein durch den Kakao zu ziehen. Dies tat sie durch fandomische, nerdische Comics, zwar einfach gezeichnet, aber immer durchdacht und mit viel Witz verfasst.
Die Tiff-Comics waren geboren. Diese haben mir so gut gefallen, dass ich selbst auch die eine oder andere Idee zum Besten gegeben habe. Damals erschienen alle Tiff-Comics im internen Fanzine des Black Hole Galaxie, dem FMO, aber nirgends sonst. Diesen Sommer, rund zwanzig Jahre später, hat es Schwesterchen wieder gepackt, mein Alter ego durch den Kakao zu ziehen, und sie ist gerade dabei, ihren ersten "neuen" Tiff-Comic zu inken. Dies brachte mich darauf, dass ich ein anderes Vorhaben endlich beginnen sollte: Nämlich die Tiff-Comics mit ihrer Erlaubnis auf meinem Blog und meinem Facebook-Account zu veröffentlichen.
Textbaustein Ende


Viel Spaß also mit den Tiff Comics 6&7. ^^b









Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wann endlich überredest du deine Schwester, ein Coverbild für eines deiner Bücher zu zeichnen? :)

Mit freundlichen Grüßen
eikyu (der Facebook und co nicht verfolgt)

Ace Kaiser hat gesagt…

Du meinst... In DEM STIL?

Ich habe ehrlich gesagt Mühe, sie überhaupt dazu zu überreden, weiter zu zeichnen, also bei Projekten, zu denen sie prinzipiell Lust hat.

Anonym hat gesagt…

Hm... schade. War halt eine Idee. Und ja, auch in dem Stil kann man ein Cover machen lassen. Es kommt ja auch auf das Buch an, und inwieweit man das Coverbild mit dem Buch vereinbaren kann.
Ich habe hier noch ein altes (1959) Märchenbuch, auf dessen Front und Rückseite einfache Zeichnungen von den einzelnen Geschichten sind. Es muss also nicht immer ein superrealisitsches Bild zu sehen sein.

Mit freundlichen Grüßen
eikyu