Freitag, 25. April 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Dreizehnte: Zuviel Deutsch! Radebrecht gefälligst wieder!

Verdammt, JETZT werden die Paypal-Phisher richtig dreist. Der aktuelle Phishing-Spam ist so gut gemacht, dass selbst ICH für eine Sekunde schwankte und überlegt habe, was jetzt zu tun ist. Aber, und das ist IMMER das Gebot der Stunde: Ich hätte nicht auf irgendeinen Link geklickt, sondern hätte selbst über den Browser Paypal eingegeben und mich manuell eingeloggt. NIE über Links gehen!
Warum habe ich geschwankt? Nun, diesmal GAB es eine Anrede, nämlich meine Email-Adresse.
NATÜRLICH keine Anrede mit meinem Namen, der Paypal bekannt ist.

Hier kommt erstmal der Text, und anschließend erkläre ich, warum wir es mit fiesestem Phishing zu tun haben. Damnit.

Sehr geehrter tiff26@gmx.de ,


Sie haben billboard20938@sky.net als eine neue E-Mail-Adresse für Ihr Paypal-Konto hinzugefügt.

Wenn Sie diese Änderung nicht zu, überprüfen Sie mit Familienangehörigen und andere, die Zugriff auf Ihr Konto erstes haben können.
Wenn Sie immer noch das Gefühl, dass eine unbefugte Person Ihre E-Mail geändert, klicken Sie auf Wiederherstellung PayPal Konto und befolgen Sie die nächsten Schritte.

Sie müsich in Ihr PayPal-Konto wiederherstellen www.PayPal.com/login (Link von mir entfernt, Ihr DAUs)

Hinweis: Aus Gründen der Sicherheit werden wir Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit, Vorsätzliche Falscheingaben werden strafrechtlich verfolgt und angezeigt aufzeichnen.
Bitte haben Sie Verstänis, dass dies eine Sicherheitsmaßnahme soll helfen, schüSie und Ihr Konto.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.


Wenn Sie auf unsere Anfrage zu ignorieren, uns zu lassen, haben Sie keine andere Wahl, als temporäre Ihr Konto sperren.


Mit freundlichen Grüßen,
PayPal Konto schreiben Abteilung


Bitte nicht auf diese E-Mail antworten Sie nicht, da dies nur eine Benachrichtigung. E-Mail an diese Adresse gesendet werden, können nicht aufgelöst werden. 



So, hier die Hinweise, die verraten, dass es sich um Phishing handelt:
1) Obwohl ich mit meiner Mailadresse angesprochen werde, ist das für das Paypal-Konto NICHT relevant. Gefährlich, klar, aber nicht relevant.
2) Der zweite Absatz ist übelstes Übersetzungsmaschinenkauderwelsch, da hängt kein Muttersprachler hinter.
3) Der Link in Absatz drei führt nicht auf Paypal. Der Link heißt nur www.Paypal.com/login. Führen tut er auf schattenspiegel.com, und das hat mit Paypal NICHTS zu tun. Auch wenn später im Link auf ein Paypal-Unterverzeichnis verwiesen wird: Das ist NICHT Paypal.
4) Absatz vier ist wieder Internetübersetzter, sinnentleerter Kauderwelsch.
5) Der wichtigste Hinweis: Absatz fünf droht damit, das Paypal-Konto zu sperren, wenn man nicht reagiert. Also auch für die neue Mailadresse, die eingerichtet wurde, oder wie? Klarer Fall von Standard-Drohung der Phisher, die nicht weitergedacht wurde. Ganz klar ein Fake.
6) In den letzten beiden Absätzen sind wieder so viele Rechtschreibfehler, dass man Augenkrebs bekommen könnte.

Was also tun? Nichts. An Paypal weiterleiten, die Schattenspiegel.com auf den Zahn fühlen werden, und/oder denen sagen, dass ihre Seite für ein Verbrechen benutzt wird. Hoffentlich. Immerhin benutzen die Gangster/Schwerverbrecher/Misantrophen/Arschlöcher hier MEINE verdammte Mailadresse, und das ist schon ein dreistes Stück - abgesehen vom Verbrechen an sich. Ja, das ist Betrug, ein Kapitalverbrechen. Was wir darüber hinaus tun können, abgesehen von der Meldung an Paypal? NICHT drauf reinfallen.
So, bis zum nächsten Phishing-Spam, der garantiert kommen wird.

Donnerstag, 24. April 2014

5.555 Klicks auf Schatten der Vergangenheit - Schnapszahl ^^

Autsch. So langsam muss ich meine SailorMoon-Fanfiction Schatten der Vergangenheit wieder auf meine To do-Liste setzen. Zuletzt hatte ich am 03.10.2013 die Schnapszahl 4.444 verkündet. Heute ist der 21.01.2014, also etwas mehr als drei Monate danach. Das bedeutet für diesen Zeitraum, exakt einhundertzehn Tage btw, 556 Klicks. Und die Zahl der Reviews ist von 25 auf 29 gestiegen. Ungebrochenes Interesse, nennt man das.

Diesen Text schrieb ich Ende Januar, und letzte Woche und teilweise diese Woche habe ich mich endlich aufgerafft, und nicht nur eine Episode geschrieben, sondern gleich zwei. Das Ergebnis waren über einhundert Klicks in drei Tagen, allerdings nur ein Review. Und jetzt, nach drei Monaten und drei Tagen, bin ich bei der Schnapszahl gelandet... Das spricht Bände. Zum Glück schreibe ich schon am nächsten Kapitel, mit dem ich vielleicht zumindest die Geschichte abschließen kann... Nun. Ein Epilog kommt aber auf jeden Fall noch dazu. Und der wird episch. Alle anderen Projekte sind erstmal zurückgestellt. Jetzt, wo ich verdammt noch mal die Energie habe, richtig mit Energie weiterzuschreiben, will ich es auch nutzen. Die anderen Projekte laufen dann am Wochenende weiter. *hüstel* Eventuell.
Übrigens, seit dem 21.01. ist die Zahl der Reviews auf 32 gestiegen, immerhin. Aber es dürfen natürlich auch immer mehr sein. ^^
Und ja, dies IST eine meiner Lieblingsgeschichten zu einer meiner Lieblingsserien. Wenngleich ich überzeugt bin, dass die Animationen vom Anfang der Neunziger mich heute wohl schreiend vom Monitor flüchten lassen würden und ich nicht so leicht über die naiveren Teile der Serie hinwegsehen könnte... Aber die Finalfolgen wären so fulminant, wie ich sie immer in Erinnerung habe. ^^V

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Zwölfte: Lernt endlich Deutsch, Ihr Phishing-Spammer! Oder besser doch nicht...

Okay, diese Mail war gerade in meinem Spam-Ordner. Diesmal versuchen es die Betrüger wieder mit einer downloadbaren Datei wie bei der Post von Wagner - Manuel Wagner. Angeblich kommt die Nachricht von Visa Cards. Wieder keine direkte Anrede  - was auch schwer möglich ist, weil ich dort kein Kunde bin, wieder ist das Deutsch wirklich, wirklich miserabel, wieder fehlt das Impressum, ANGEBLICH kommt die Mail von wartung@visa.de (mein Versuch einer Antwort ging an den Mailer Daemon, btw), und ganz am Ende prangt dieser Satz, den ich wegen seiner Frechheit hervorheben möchte: SecureCode Security Team bestätigt.
Also, ich entwickle auf diese Phisher mittlerweile eine pathologische Wut. Hält sich aber im Zaum mit dem Bedürfnis, sie wegen ihrem miserablen Übersetzungsprogramm auszulachen...
Übrigens, die Mail selbst will ich Euch nicht vorenthalten. Wir sollten alle mehr lachen, vor allem auslachen. Solche Betrüger nämlich.
Für Euer Amüsement, eine einhundertprozentige Phishing-Mail:

Sehr geehrter Kunde,
Während unserer regelmäßigen Kontoführung und
Prüfverfahren haben wir einen kleinen Fehler in Ihrer erkannt
Zahlungsinformationen.

Dies könnte darauf zurückzuführen sein, aus den folgenden
Gründen:

1. Eine aktuelle Änderung Ihrer persönlichen Daten (zB Änderung
der Anschrift, E-Mail-Adresse)
2. Die Unfähigkeit, genau überprüfen Sie Ihre gewählte Option der
Zahlung aufgrund eines internen Fehlers in unseren Systemen.

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben. Um dies zu tun, haben wir ein
angebracht
zu bilden, um diese E-Mail. Bitte laden Sie das Formular aus und
befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
HINWEIS: Das Formular muss in einem modernen Browser, der hat
geöffnet werden
Javascript enabled (ex: Internet Explorer, Chrome, Firefox,
Safari, Opera)

Wir bitten diese Informationen zu verifizieren und schützen Sie
Ihre
Identität. Dies ist, um die illegale Aktivität verhindern
Verified by Visa / MasterCard SecureCode.

Bitte nicht auf diese E-Mail antworten.

Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die
möglicherweise
verursacht. Mit freundlichen Grüßen, by Visa / MasterCard
SecureCode Security Team bestätigt.

117.000 Klicks auf Fanfiktion.de

Immerhin: Nur zehn Tage. Die Klicks haben angezogen bei meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de. Dazu kommen immerhin vier stolze Reviews mehr. Ich verzeichnete also 1.240 Reviews. Tendenz hoffentlich steigend.
Nicht ganz unschuldig daran waren sicher die beiden neuen Kapitel für meine SailorMoon-Fanfiktion Schatten der Vergangenheit,  die ich in den letzten Tagen geschrieben habe... Mit ein wenig Ausdauer schließe ich die Geschichte sogar noch im April ab. Das bedeutet mehr Platz für andere Projekte. ^^
Allerdings finde ich einen Review für zwei Kapitel bei über einhundert neuen Klicks doch etwas dürftig. Aber danke, ziersblack, dass zumindest Du was geschrieben hast.
So, auf zum nächsten Tausender. Umso näher kommen wir der 200.000. ^^V

Textbaustein:
*hüstel* Vergesst auch nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.


Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Mittwoch, 23. April 2014

3.000 Klicks für Mein Gott, meine Göttin

Also, wenn sich jemand fragt, wo ich die Klicks herkriege, die dazu führen, dass ich acht bis zwölf Tage brauche, um einen weiteren Tausender bei meinen Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de zu knacken - hier ist einer der Gründe. Meine höchsteigene Geschichte Mein Gott, meine Göttin hat seit dem 19.07.13 von 2.222 auf 3.000 Klicks heute zugelegt. Dazu kommen stolze 38 Reviews, was bereits eine Riesenhausnummer ist. Und jetzt stellt euch mal zehn solcher Geschichten mit noch mehr Klicks vor...

Ich weiß, ich weiß, ich behandle die Geschichte teilweise stiefmütterlicher als Anime Evolution, zugegeben, aber ich stehe hier auch vor einigen Entscheidungen, die ich vor mir her schiebe... Zudem warte ich immer noch auf das Titelbild zu Buch zwei. Buch eins ist nach wie vor mit neuem Titelbild als Book on Demand und als eBook zu kaufen. Und ja, ich sage immer, mehr Interesse führt dazu, dass ich auch mehr schreibe. Habt Ihr mir also mit Euren Reviews noch nicht genug Interesse gezeigt, oder schiebe ich das Projekt absichtlich vor mir her? Ein bisschen von beidem. Aber lasst Euch nicht von mir entmutigen. Bleibt dran, wenn Ihr die Geschichte mögt, und ich verspreche mehr. (Habe gerade einen unglaublichen Drive und in schneller Folge für Schatten der Vergangenheit gleich zwei Kapitel rausgehauen. Vielleicht kann ich das mitnehmen.)
Außerdem denke ich schon einige Tage Monate darüber nach, das Projekt zu betreiben, das mein alter und mittlerweile im WWW verschollene Kumpel Casper mal für sich und Freunde gemacht hat: Mein Gott, meine Göttin als Tabletop-Rollenspiel rauszubringen. Theoretisch hätte ich da Kontakte... Wir werden sehen.


Achtung, Textbaustein:
Kurzer Überblick über Mein Gott, meine Göttin: Ralf ist in einer Welt, in der Götter so alltäglich und real sind wie bei uns fotografierende japanische Touristen, so etwas, was man einen Atheisten nennt. Nein, er ist nicht so dumm zu behaupten, es gäbe keine Götter, wenn er jederzeit einen treffen kann. Er will nur keinen Gott haben. Denn das ist der Deal zwischen Menschen und Göttern. Die Menschen beten zu ihnen und dafür kümmern sich die Götter um die Menschen. Es könnte so schön sein, wären die Götter nicht menschlicher als die Menschen selbst, und Neid, Missgunst, Hass und Wut beherrscht sie ebensosehr wie Liebe, Mitgefühl, Verständnis und... Reue.
Makoto ist ein junger Gott des Erdelements, der seinen ersten Gläubigen sucht und in Ralf gefunden zu haben glaubt. Leider aber ist Ralf Atheist und leider hat sich Makoto noch immer nicht entschieden, ob er als Mann oder als Frau auftreten will. Ganz davon abgesehen, dass er Ralf aus Versehen tödlich verwundet hat. Und ohne Ralfs Hilfe kann Makoto ihn nicht retten. Abgesehen davon, dass das die kleinste ihrer gemeinsamen Schwierigkeiten ist...
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Dienstag, 22. April 2014

Post von Manuel Wagner

Edit am 24.04.: Ursprünglich hieß dieser Blogpost: Post von Wagner - Manuel Wagner. Die Klicks auf diesen Beitrag sind jedoch so schmerzhaft hoch, dass ich befürchte, etliche Leute hiermit aufs Glatteis zu führen. Deshalb habe ich den Titel parodistisch entschärft und in den jetzigen Titel geändert. Sorry an alle, die ungewollt auf meinem Blog gelandet sind. Dieser Blogpost ist ein Warnpost vor Phishing und hat nichts mit der schreiberischen Primadonna von BILD zu tun.


So, jetzt ist es passiert. Ich habe ja schon einige dreiste Phishing-Mails gesehen, gerade zum Thema Paypal, aber auch bei Sparkasse, Commerzbank, und so weiter. Aber das, was gerade in meinem Briefkasten (dem virtuellen) ruht, erinnert mich doch sehr stark an den Abmahn-Abzocke-Spam, mit dem ich vor fünf Jahren bombardiert wurde und den ich erfolgreich ausgesessen habe, aber was vollkommen anderes ist. Also, den Drang, auf den Anhang zu klicken, um mehr zu erfahren, unterdrücken und einfach mal nachdenken.

Wagner schrieb mir nämlich - und ich betone hier nochmal Manuel Wagner, nicht das literarische Exponat von Bild - ich hätte zehn Tage, den offenen Betrag zu begleichen.
Hier die Original-Mail:

Guten Tag,
Im Anhang dieser Email senden wir Ihnen Ihre aktuelle Rechnung.

Der offene Betrag ist innerhalb von 10 Tagen zu begleichen.



Bpay AG


Natürlich schlagen da sofort meine Anti-Spam-Melder Alarm. Und mein natürlicher Instinkt sagt mir auch, den Anhang NICHT zu öffnen, obwohl da dreist und frech steht, es sei nur eine Rechnung. Aber der .exe-Kürzel verrät uns: Das ist eine Anwendung. Das Anti Scam-Forum warnt auch prompt davor, dass der Anhang aus Schadsoftware besteht. Also anklicken ist gleichbedeutend mit elektronischem Selbstverstümmeln.  Einmal "geöffnet", haben wir in Wirklichkeit aktiviert, und der PC wird schlimmstenfalls geschwemmt mit Viren, Würmern und Dialern.

Woran erkenne ich den Spam? 
1) Keine direkte Anrede.
2) Keine Rechnungsnummer.
3) Kein Impressum.
4) Keine Steuernummer.
5) Und das ist der interessanteste Punkt: Die Mailadresse ist bei bigstring.com registriert. Laut Google löschen sich mit bigstring.com versendete Mails nach einmaligem Lesen selbst. Wie passend für diese Art von Verbrechen.

Was mache ich mit dem Spam?
Nun, es gibt keine Möglichkeit, zurückzuschlagen, niemanden, den man anzeigen kann. Man kann eventuell der Domain einen Hinweis geben, aber ob es die interessiert. *schulterzuck* Also lauten die Gebote der Stunde: Ab in den Spamordner damit, und alle weiteren Mails dieser Adresse kommen da gleich rein. Den Anhang nicht öffnen. Namen merken für die Zukunft. Vorgehensweise merken und wiedererkennen.

Warum rege ich mich so auf?
Ich halte diese Phishing-Mail für besonders gefährlich. Ich behaupte jetzt einfach mal, auf einen Link klicken machen die wenigsten, auch und gerade nicht, wenn's um das eigene Paypal-Konto geht. Diesmal aber ist nur eine "harmlose Rechnung" zu öffnen. Das ist leicht, verführerisch, geht fix. Traurig dabei: Schon zu Zeiten von Goldfish.exe musste man auf den Anhang klicken, und man aktivierte statt hübscher Bildchen einen Virus. Die Idee ist uralt, aber nach dem ganzen Banken-Spam und Link-Klicken könnte es hier glatt zu einer Rennaissance des Anhang-Spams kommen.
Also Augen auf, und nicht auf die verschiedensten Methoden reinfallen, die sich Schwerkriminelle einfallen lassen, um uns zu schaden.

Dienstag, 15. April 2014

116.000 Klicks auf Fanfiktion.de

Zwölf Tage. Zwölf Tage hat es diesmal gedauert, bis der nächste Tausender erreicht wurde. Und die Zahl der Reviews stagniert bei zwar unglaublichen, aber unveränderten 1.236. Ja, ich weiß, ich muss halt mal wieder was Neues veröffentlichen. Etwas, was möglichst allen meinen Lesern gefällt.
Da passt es hoffentlich, dass ich mich tatsächlich dazu aufgerafft habe, für eines meiner aktuelleren Projekte ein neues Kapitel zu tippen, an dessen letzten Zeilen ich gerade sitze: Meine SailorMoon-Fanfiktion Schatten der Vergangenheit kriegt ihr längst fälliges Update.
Und ja, ich weiß nur zu gut, welche Projekte noch auf ein Update oder auf die Vollendung warten. ^^°°° Habt Erbarmen, ich schreibe und arbeite hart, um all das umzusetzen.
Oder besser, habt kein Erbarmen und zeigt mir Euer Interesse, dann bin ich motiviert und schreibe weiter. ^^V


Textbaustein:
*hüstel* Vergesst auch nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.


Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Donnerstag, 10. April 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Elfte: Spam der neuen Stufe.

Unter der Überschrift: Wісhtіg: Ungewöhnliche Αktіvіtätеn in Ihгеm ΡауΡаl-Konto flatterte mir gerade neuer Spam ins Haus. Wieder mal. Möchte man so sagen. Diesmal aber ist es mir wichtig, besonders darauf hinzuweisen, dass es Spam ist - weil die Macher zwar nur unzureichend der deutschen Sprache mächtig sind, aber sehr geschickt vorgehen, wie Ihr im Text sehen werdet.
Vorab noch mal: Ja, es ist Spam. Phishing. Wer auf den Link in der Meldung klickt (Link natürlich von mir entfernt), ist nur einen Schritt davon fort, wirklich viel Geld zu verlieren.
Warum ist es Spam? 1) Die persönliche Anrede fehlt. Paypal spricht seine Kunden mit vollem Namen an. Das reicht bereits, um es als Spam zu erkennen.
2) Paypal schickt keine Links mit, um aufs Konto zu kommen. Dieser Link ist aber schlau unterlegt, indem er nicht einfach sagt: Klick mich! Das macht diesen Spam m.E. gefährlicher.
3) Die üblichen Rechtschreibfehler von Nicht-Muttersprachlern... Warum gehen die nicht den Amis oder den Russen oder den Chinesen auf die Nerven? ^^°

Aber genug informiert. Hier, zu unser aller Erbauung der Text - die eindeutigen Stellen von mir diesmal fett markiert.


Gutеn Tag!

Wіг haben іn Ihrem Kοntο ungewöhnliche Αktіνіtätеn festgestellt. Lοggеn Sie ѕісh bei РауРаl ein,
um Ihre Idеntіtät zu bеѕtätіgеn und Ihг Passwort und die Ѕісhегhеіtѕfгаgеn zu аktuаlіѕіегеn.

Zum Ѕсhutz Ihres Kоntоѕ kann nіеmаnd Geld ѕеndеn oder Gеld abbuchen. Аußегdеm kann nіеmаnd
Konto ѕсhlіеßеn
, Rückzahlungen ѕеndеn, Bankkonten еntfегnеn, oder Kгеdіtkагtеn entfernen.

Dаѕ sollten Ѕіе tun

Lоggеn Sie ѕісh so bаld wie möglісh in Ihг ΡауΡаl-Konto еіn. Wir bіttеn Sie möglісhегwеіѕе,
Informationen zu bestätigen, dіе Sie bеіm Eröffnen Ihгеѕ Kontos аngеgеbеn haben.
Ѕο wird ѕісhегgеѕtеllt, dass Ѕіе der Kοntοіnhаbег sind.

Wіе geht еѕ nun wеіtег?

Lassen Ѕіе uns Ihг Konto gеmеіnѕаm wiederherstellen. (Link von mir entfernt.)
Νасhdеm Sie аllе Schritte duгсhgеfühгt haben, аntwогtеn wir Ihnеn innerhalb νοn 72 Ѕtundеn.

Wir fгеuеn uns, dаѕѕ Sie ΡауΡаl nutzen.

Vіеlе Grüße,
Ihг Team νοn ΡауΡаl


Fazit: Hierauf kann man leicht reinfallen. Aber seid versichert, dies ist Spam. Und klickt NIE auf die mitgeschickten Links. 

Für 90.000x Neugierde gebloggt

Puuuuuh. Am 12.12.2013 verkündete ich noch lautstark die 80.000 Klicks auf meinen Blog - heute, gut vier Monate später, sind zehntausend Klicks dazu gekommen.
Die Zahl der Kommentare ging in dieser Zeit von 2.577 auf 2.689 hoch. Das ist wirklich, wirklich nicht schlecht. Auch wenn ich gefühlt jeden 1,9ten Kommentar abziehen muss, weil er Antworten von mir beinhaltet (vielleicht finde ich ja mal raus, wie man auf Blogspot "nur" antwortet, wenn ich weniger faul bin), ist das eine Riesenmenge.


Ich bedanke mich bei all jenen, die ich erst hier im Netz kennengelernt habe, und die mir von hier zum Beispiel nach Fanfiktion.de oder Twobt, oder auch umgekehrt von dort hierher gefolgt sind und regen Anteil an meinem Blog nehmen. Und natürlich bei allen, die ich schon vorher im realen Leben kannte und die mich hier auf meinem Blog besuchen -  und mir bei meinen thematischen Sprüngen zwischen meinen Schreibprojekten, der Weltpolitik, der  Lokalpolitik und meinen Kolumnentexten dennoch die Treue halten. ^^V

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin. Dann mache ich auch eifrig weiter. ^^

Donnerstag, 3. April 2014

115.000 Klicks auf meine Geschichten auf Fanfiktion.de

Okay, diesmal waren es wieder zehn Tage, bis meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de 
einen weiteren Tausender geknackt haben. Der letzte Tausender war am 24.03., btw. ^^
Auch die Zahl der Reviews ist immerhin von 1.234 auf 1.236 hochgegangen. Wenn das so weitergeht, muss ich den nächsten Wettbewerb, nämlich den für die 200.000 Klicks, wohl noch dieses Jahr abhalten. Wogegen ich natürlich überhaupt nichts habe, also haltet Euch ran. ^^V


Textbaustein:
*hüstel* Vergesst auch nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.


Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Mittwoch, 2. April 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Zehnte: Präventive Früherkennung

Betrüger werden immer dreister. Ist halt so. Die wollen schließlich was verdienen. Und an wem? An uns. Unserer Leichtgläubigkeit. Unserer Panik. Unserer Angst. Mit anderen Worten: Phisher und Pharmer sind nicht einfach nur Schweine, sondern Straftäter mit besonderer Schwere der Tat. Sie nehmen psychische Not nicht nur billigend in Kauf, sie versuchen, diese gezielt zu erzeugen.
In Fällen wie diesen ist es dann beruhigend, wenn einem mal ein Spam ins Haus flattert, der sofort als Phishing-Mist zu erkennen ist, so wie der, den ich unten posten werde. Das macht den Vorgang nicht besser, die Verbrecher nicht besser - es macht sie nur dümmer.
Um es kurz zu machen, mir ist wieder mal Paypal-Spam ins Postfach geflattert. Die Absenderadresse lautet: alex@dailyshirt.nl Wir haben es also eventuell mit einem besonders großen Idioten zu tun... Oder mit einer armen Sau, dessen Postfach gerade massiv missbraucht wird. Tja.
Das Anschreiben enthält ein paar Fehler, die man dennoch leicht überlesen kann, ansonsten ist es (fast) gutes Deutsch. Was mich aber SOFORT sicher macht, dass es sich um Phishing handelt: Ich werde nicht mit Namen angeredet. Dort steht: Lieber Kunde. Also können wir diese Aufforderung wie so viele andere getrost ad acta legen.
Die einzige Sache, die mich hier stört, ist, dass man sich bei den Phishern nicht angemessen revanchieren kann... Na egal, vielleicht in Zukunft irgendwann einmal.
Bis dahin amüsiert Euch mit dem Text der Mail. Link von mir entfernt.

Lieber Kunde,

Wir arbeitet fοrtlaufend an der gewährleiѕtung der Ѕiсherheit. Dazu werden die Kοnten in unѕerem Ѕуѕtem regelmäßig überрrüft.
Kürzliсh haben wir Ihr Kοntο geрrüft und benötigen weitere Infοrmatiοnen, damit wir Ihnen einen ѕiсheren Ѕerνiсe anbieten können.
Ѕοlange unѕ dieѕe Infοrmatiοnen niсht zur Verfügung ѕtehen, iѕt Ihr Zugang zu νertrauliсhen Kοntοfunktiοnen eingeѕсhränkt.
Wir möсhten Ihren Zugang ѕсhnellѕtmögliсh wiederherѕtellen und entѕсhuldigen unѕ für dieѕe Unannehmliсhkeit.

Warum iѕt mein Kοntοzugriff eingeѕсhränkt?

Ihr Kοntοzugriff wurde auѕ dem fοlgenden grund eingeѕсhränkt:

Wir möсhten überрrüfen, daѕѕ ѕiсh niemand οhne Ihre Εrlaubniѕ bei Ihrem Kοntο angemeldet hat.

Kοntοzugriff wiederherzuѕtellen


Beim Εinlοggen werden die Μaßnahmen angegeben, mit deren Ηilfe Ѕie den Kοntοzugriff wiederherѕtellen können.
Wir arbeiten daran, die Ѕiсherheit Ihreѕ Kοntοѕ zu gewährleiѕten, und bedanken unѕ für Ihr Verѕtändniѕ.
Wir bedanken unѕ für die raѕсhe Εrledigung dieѕer Αngelegenheit.

Ηerzliсhe grüße
Kοntοрrüfungѕabteilung


Сοруright © 2014. Αlle Reсhte vοrbehalten.