Donnerstag, 31. Juli 2014

1.111 Klicks auf La Jolla - Schnapszahl

Battletech-Fans aufgepasst: Meine Geschichte La Jolla hat am 15.03. den Tausender geknackt. Für eine immer mal wieder-Geschichte mit nur drei eher überschaubaren Kapiteln schon nicht schlecht. Aber heute hat sie es bis zur Schnapszahl gebracht. 1.111 Klicks! dazu kommen immerhin fünf Reviews... Gut, Battletech ist auf Fanfiktion.de nun auch nicht unbedingt ein Top-Genre wie... Nun, ich erspare Euch die Aufzählung.

Auf jeden Fall motiviert so ein Erfolg natürlich. Die Fortsetzung ist nicht mehr fern... Ein paar Kommentare wären natürlich hilfreich... ^^V
Hand hoch, wer meint, ich hätte gerade geklungen wie ein bestechlicher Zollinspekteur...

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Montag, 28. Juli 2014

127.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Okay, diesmal hat es elf Tage gedauert, bis die Klickzahlen meiner Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de zum nächsten Tausender gekommen sind. Gerade eben wurde die 127.000 überschritten. Ist immer noch schneller als noch vor zwei Jahren, wo ich fast einen Monat für einen Tausender brauchte - oder vielmehr Ihr, meine Leser.
Bei den Reviews ging es auch weiter, aber etwas gemächlicher. Der Counter stieg von 1.310 auf immerhin 1.312. Der Weg zum nächsten Tausender wird immer kürzer. ^^
Was gibt es noch zu melden? Hm, ich erinnere daran, dass ich mit Für den Kaiser: Seiner Majestät Schiff Rheinland nach Amazon umgezogen bin. Ihr braucht jetzt also nicht mal mehr Paypal für das eBook. Das Book on Demand ist hier zu finden. Und ach ja, Für den Kaiser: Die Diadochen ist auch schon umgezogen. Und ja, die anderen beiden Bücher der Serie erhalten einen Book on Demand-Auftritt.

Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.

Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, Nummer zweiundzwanzig

Sachen gibt es und Sachen gibt es. Und für blöde hält man uns. Zum Beispiel mit diesem Phishing-Spam niederster Sorte weiter unten. Da hält man uns sogar für debil. Denn der Link, der im Text steht, ist tatsächlich noch einmal verlinkt und führt, wenn man drauf klickt statt drag'ndroppt, nach Creativekettle.com. Und die haben mit Paypal etwa so viel zu tun wie Apple mit eigenen Ideen.

Anzeichen dafür, dass es Spam ist:
1) Kein Impressum.
2) Keine persönliche Anrede
3) Sehr mieses Deutsch aus dem schlechtesten Übersetzer, den das Internet zu bieten hat.
4) Die Mail wurde von Paypai.com verschickt, das nun auch absolut NICHTS mit Paypal zu tun hat.
Alles in allem: Wirklich miserabler Phishing-Spam.

Hier zu unser aller Erbauung noch mal die Original-Mail:

Ihre Kreditkarten-Informationen hat sich geändert.

Am 22. Juli 2014 hat Ihre Kreditkarte von Ihrem PayPal entfernt Konto.

Sie erhalten diese E-Mail-Benachrichtigung, weil diese E-Mail-Adresse als administrativer Kontakt E-Mail für Ihr PayPal-Konto aufgeführt. wenn Sie glauben, das ist ein Fehler, klicken Sie auf den Link unten, melden Sie sich bei Ihrem PayPal Konto, und folgen Sie den Anweisungen.
https://www.paypal.com/de/cgi-bin/secured-login  (Link von mir entfernt)

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Dieses Postfach wird nicht überwacht, und Sie werden keine Antwort erhalten.

Aufrichtig,
PayPal

----------------------------------------------------------------

PayPal Email ID PP22456

Dienstag, 22. Juli 2014

Für den Kaiser: Seiner Majestät Schiff Rheinland ist jetzt auch gedruckt erhältlich.

Und zwar genau hier! Das Beste ist: Es kostet kein Porto und ist auch noch eine ganze Ecke günstiger als auf Lulu.de.
Ähemm, am Preis habe ich gerade gefeilt, ich wollte ursprünglich nicht mehr als zehn Euro haben, aber leider habe ich die Mehrwertsteuer vergessen... Das wird wahrscheinlich im Lauf des Tages angepasst, also kauft erst morgen.
Hier geht es noch mal zur eBook-Version.
Und wenn es sich rentiert, d.h. ich mehr verkaufe als über lulu.de, dann kriegen alle anderen Bücher auch ihr Print on Demand.
Und ja, ich signiere gerne. ^^


Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Montag, 21. Juli 2014

Buchbesprechung: Drachenfeuerjagd von Johanna Schließer

Es gibt so ein paar Dinge, die man als Autor und Blogger nicht tun sollte und die ich bei anderen Autoren und Bloggern auch nicht erwarte. Zum Beispiel Gefälligkeiten verteilen. Also loben, wo es nichts zu loben gibt, Produkte bewerben, die einem eigentlich gar nicht gefallen und erwiesene Gefallen erwidern, weil man ja nun irgendwie was bekommen hat.
So etwas zum Beispiel: Jo hat mir auf ihrem Blog Jo's Truth einen wundervollen Blogeintrag für meine Geschichte Die Brücke nach Atum gewidmet. Nun hat sie mir mal ihr eBook Drachenfeuerjagd zum anlesen gemailt, das sie auch auf Amazon.de verkauft. Daraus folgt nicht automatisch der Schluss, dass ich darüber bloggen muss. Und es folgt auch nicht der Schluss, dass ich, sollte ich doch einen Bericht schreiben, dieser gut ausfallen muss. Nein, ganz und gar nicht. Aber ich habe ihr Buch gelesen, das mit siebenundzwanzig Seiten überschaubar, mit 99 Cent aber auch mehr als erschwinglich ist, und ich WILL darüber bloggen. Positiv. Weil es mir gefallen hat.
So, nachdem jetzt alle inklusive Jo ihren Herzinfarkt hatten, können wir zu dem gemütlichen Teil übergehen. Ich bin fies, ich weiß.^^V


Drachenfeuerjagd:
Wir leben in merkwürdigen Zeiten. Die Feuer erlöschen. Wirklich, sie erlöschen. Die Zivilisation steht vor dem Aus, denn was ist sie ohne das Feuer? Nur die Drachen können die letzten Feuer behüten. Aber sie werden immer weniger, denn Selestria, eine der obersten Inquisitoren des Königs, wenn nicht die wichtigste, verfolgt verbissen Drachen auf Drachen auf Drachen, um ihr Geschlecht ein für allemal auszumerzen. Weiß sie, dass mit dem letzten Drachen auch die Feuer erlöschen? Oder ist es ihr egal?

Etwa zur gleichen Zeit erhält Merranas, ein junger, charmanter und gutaussehender Schurke im Meuchelmördergeschäft, einen Auftrag, der die ziemlich beste Belohnung enthält, die er sich vorstellen kann. Für einen einzigen Mord erhält er fünfhundert Goldstücke, und davon kann man es sich eine sehr lange Zeit gut gehen lassen. Drei winzige Haken hat das Geschäft allerdings.
1) Sein Auftraggeber ist Kallestrus, ein Drache und Herrscher über die Sippe jener, die die letzten Feuer bewachen.
2) Sein Opfer ist ausgerechnet Selestria, die im Alleingang Drachen zu töten pflegt.
3) Schafft er es nicht, Kallestrus innerhalb von zehn Tagen ihren Kopf und ihre rechte Hand samt Siegelring zu bringen - was automatisch ihren Tod bedeutet - ist nicht nur die Belohnung essig und damit die zweihundert Goldstücke Bonus, sondern er wird für die Drachensippe zum Vogelfreien. Das bedeutet, dass jeder Drache die Erlaubnis hat, seinen Körper in Besitz zu nehmen, ein Vorgang, der unweigerlich mit dem Tod des früheren Besitzers des Körpers einhergeht. Aber verdammt, es ist so viel Geld und beileibe nicht sein erster Mord.

So beginnt also Merranas' Jagd, während sich Selestria zielstrebig ihrem nächsten Ziel nähert, Kallestrus' Lieblingssohn in der Menschenstadt Balfahlahr.

Mein Fazit: Etwas kurz, aber bei dem Preis okay, kurzweilig, unterhaltsam, und Teil zwei gibt es auch schon. Jo alias Johanna Schließer hat einen guten Schreibstil und erzählt ihre Geschichte charmant und stellenweise mit angemessener Situationskomik. Kann man mit einem Meuchler mitempfinden? Ja. Nicht nur in Ankh-Morpork, auch in Jos Geschichte. ^^
Klare Empfehlung: Investiert die 99 Cent. Ihr werdet es nicht bereuen. ^^b 

Edit am 21.07.: Neunundachtzig!!!! Verdammt, da habe ich extra auf die Amazon-Seite verlinkt, habe für die Namen noch mal die ganze Geschichte gebrowst, und dann mache ich Jos Buch zu teuer. ^^°°°°
Das tut mir ganz, ganz aufrichtig leid, Jo. Natürlich kostet Drachenfeuerjagd nur 89 Cent. ^^°°°

Donnerstag, 17. Juli 2014

126.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Na also, geht doch. Diesmal waren es wieder nur neun Tage, den Ihr Leser gebraucht habt, um die Klickzahlen meiner Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de zum nächsten Tausender zu treiben. Stolze 126.008 sind es in diesem Moment, und da bin ich schon ein bisschen stolz auf mich. Auf Euch. Auf uns. Dass das ja so weiter geht. ^^
Auch bei den Reviews ging es eifrig weiter. Von 1.303 stieg der Counter auf 1.310 (das aber auch nur, weil Spelllord so begeistert vom neuen Kapitel für SySec-Stories war. ^^).
Was gibt es noch zu melden? Hm, ich erinnere daran, dass ich mit Für den Kaiser: Seiner Majestät Schiff Rheinland nach Amazon umgezogen bin. Ihr braucht jetzt also nicht mal mehr Paypal für das eBook. Das Book on Demand habe ich gestern erstellt; sobald es akzeptiert wurde und veröffentlicht wird, werde ich auch das verlinken. Und ach ja, Für den Kaiser: Die Diadochen ist auch seit zwei Tagen von lulu.de auf Amazon umgezogen. Im Laufe der nächsten Wochen folgen dann die restlichen zwei Bände auch noch. Und ja, die erhalten alle einen Book on Demand-Auftritt.

Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.

Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Dienstag, 15. Juli 2014

Für den Kaiser: Die Diadochen ab sofort als eBook auf Amazon.de erhältlich

Ja, ich weiß: Wo bleibt die Druckversion von Buch eins? Und warum lade ich stattdessen bereits Buch zwei hoch, aber nur als eBook? Die Antwort ist simpel: Eine Druckversion kostet mich fünfundzwanzig Euro (wenn ich Amazon richtig verstanden habe), eventuell sogar mehr. Das eBook von Für den Kaiser: Seiner Majestät Schiff Rheinland ist nun seit einer Woche on, wurde aber schon neunmal runtergeladen. Das bedeutet, wenn es noch eine Woche on ist, haben sich die fünfundzwanzig Euro selbst verdient, und ich kann das gefahrlos machen. Bei lulu.de sieht das irgendwie anders aus. ^^°°°
Nein, ich warte natürlich NICHT darauf. Ich trete heute noch in entsprechende Verhandlungen und melde Euch, wenn es soweit ist: Für den Kaiser: Seiner Majestät Schiff Rheinland als gedrucktes Buch bei Amazon. Bis dahin habe ich erstmal Buch zwei, Für den Kaiser: Die Diadochen eingestellt, das natürlich AUCH seinen Auftritt als gedrucktes Buch bekommen wird.
Ja, auch die anderen zwei Bücher der Serie bekommen ihren eBook-Auftritt und ihren Auftritt als Print on Demand.
Ja, ich setze für Buch zwei dann die entsprechenden Links.
Link ist gesetzt, btw. ^^V

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

6.000 Klicks auf Belongo

Na also. Auch, um Subtra zu beruhigen, gibt es heute noch fix einen nicht Spam-bezogenen Post: Meine fiktive Geschichte über deutsche Altruisten  Abenteurer in Afrika, die eine Diamantenmine im fiktiven Belongo ausbeuten wollen, hat tatsächlich die 6.000 Klicks geschafft! :D
Die Schnapszahl war am 18. Mai, also macht die Geschichte gute Fortschritte. Das sind rund achtundsechzig Tage und immerhin fünf Reviews mehr. Einhundertneunundzwanzig sind es jetzt. Grund genug, mich mal wieder zwischendurch bei Euch zu bedanken, liebe Leser. Macht weiter so. ^^


Ja, ich weiß. "Worüber schreibt der Kerl eigentlich?" Tja, keine Lust, eine Kurzbeschreibung rauszuhauen. Benutzt einfach den Link und schaut Euch dort die Kurzbeschreibung an. Wenn es Euch zusagt, lest weiter. Wenn es Euch sehr zusagt, lasst mir einen Kommentar da.
...Hm. Vielleicht mache ich noch ein eBook daraus.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Sonntag, 13. Juli 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, Nummer einundzwanzig: Noch so ein Verbrechen.

Der gute Stokosam hat mir gerade was zukommen lassen, was ich als Paypal-Spam einer ganz besonderen Qualität bezeichnen möchte. Ja, dieser Spam ist superklasse - aber eben auch sehr leicht zu erkennen.
Ich werde den Spam unten wieder posten, aber vorher zähle ich mal fix auf, warum auch dieser gut gemacht, grammatikalisch korrekte Text mit Layout und Impressum nur ein handelsübliches Verbrechen ist. Ja, ein Verbrechen.
1) Es fehlt die persönliche Anrede.
2) Es gibt kein Programm bei Paypal, bei dem willkürlich Personen ausgesucht werden, um ihre Kontodaten zu verifizieren.
3) Der Link, der mitgeliefert wird, führt NICHT auf den Paypal-Server, sondern auf Pay-Sicherheitsowieso. Paypal hat so eine Adresse NICHT.
Spam. Ganz klar Spam. Phishing-Spam. Definitiv. Kein Irrtum möglich.
Und für alle, die dennoch zweifeln: NICHT auf den mitgeschickten Link klicken, sondern neuen Tab öffnen, per Hand bei Paypal einloggen (meinetwegen auch über Bookmark, da bin ich großzügig) und selbst nachschauen, ob was mit dem Konto ist. Und, oh Überraschung, natürlich ist NICHTS mit dem Konto...

Und hier zu unser aller Erbauung der Spam:
PayPal



04.07.2014
Sehr geehrte/r Kunde/in,

Wir führen derzeit eine regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsmaßnahmen durch. Ihr Konto wurde nach dem Zufallsprinzip für diese Überprüfung ausgewählt. Sie werden nun durch mehrere Seiten zur Verifizierung Ihrer Identität geführt.
Was mache ich jetzt?
Bitte verifizieren Sie sich über folgenden Link durch einen Abgleich Ihrer Daten als rechtmäßiger Eigentümer. Im Anschluss können Sie Ihr Paypal-Konto wieder uneingeschränkt nutzen: Hier klicken (Link von mir entfernt)

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Team von PayPal Deutschland

Donnerstag, 10. Juli 2014

18.000 Klicks auf die Konoha Side Stories

Achtzehntausend Klicks und 197 Reviews, das ist die heutige Bilanz meiner Konoha Side Stories auf Fanfiktion.de. Damit geht diese (endlose) Geschichte auf die zwanzigtausend zu, und bei den Reviews auf die 200... Nicht schlecht, wirklich nicht schlecht. ^^
Für die Statistik: Am 10.05., war der letzte Tausender; damals hatte die Geschichte 193 Reviews.


Okay, okay, für die Erstleser, die nicht für die achtzehntausend Klicks mitverantwortlich sind: Die Konoha Side Stories sind eine Sammlung von chronologischen Geschichten im Naruto-Universum, die aus der Perspektive eines jungen Shinobi des Nara-Clans geschildert werden, vom Alter von zwölf Jahren an bis zu seinem jetzigen Alter, achtzehn. Dabei habe ich mich sehr bemüht, die Hauptfiguren möglichst nicht zu beanspruchen. Ist nur natürlich NICHT gelungen, aber das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf meiner eigenen Sicht der Dinge bei Naruto. Und auf Naruto. Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, klick den Link. ^^V

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Für den Kaiser Band eins als eBook jetzt auf Amazon.de

So, ich habe es getan. Für den Kaiser Seiner Majestät Schiff Rheinland von lulu.de runtergenommen und zumindest mal die eBook-Version auf Amazon.de hochgeladen. Ja, ich werde auch ein Book on Demand davon machen. Und ich hoffe, dass allein die Tatsache, dass das Porto wegfällt, die Geschichte für die gedruckten Bücher günstiger macht.
Leute, wenn das funktioniert, ziehe ich nach und nach mit all meinen Büchern um (ausgenommen meinem ersten).
Ich gebe dann Bescheid, wenn die Print on Demand-Fassung steht.

Bis dahin bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Dienstag, 8. Juli 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, Nummer zwanzig: Wenn es Verbrechen gibt, dies ist eins.

Und das sage ich nicht nur wegen der offensichtlichen Übersetzungsfehler und dem falsch gesetzten Doppel-S in einem "dass".
Da schicken diese Verbrecher doch blind Mails in alle Richtungen, in der sie Schutz vor ihren eigenen Verbrechen anbieten... Natürlich getarnt als Paypal. Aber immer noch reichlich dreist.
Um alle Zweifel zu tilgen: Ja, das ist Spam. Ja, der Anhang ist bis zum Anschlagmit Viren, Würmern und Trojanern vollgepackt. Ja, ihn anzuklicken ist KEINE gute Idee. Nein, diese Mail ist NICHT von Paypal.
Fix die harten Fakten auf den Tisch: Versandt wurde von @eupaypal.com, nicht vom Paypal-Server. Das ist schon mal der erste Hinweis. Nebenbei, da ich diesen Spam weitergemeldet habe, wird es den Server eh nicht mehr lange geben.
Ja, ich gebe es zu: Papal versendet auch Links. Die führen allerdings nach Paypal, und sie ermahnen ausdrücklich, sich per Hand einzuloggen. Dies ist diesmal nicht der Fall, weil es einen Anhang gibt - was Paypal aber erst Recht nicht macht, denn die PC-Sicherheit seiner Kunden ist nicht seine Aufgabe und nicht sein Interesse. Punkt.
Und das Deutsch ist so augenscheinlich schlecht, dass eigentlich niemand, der der deutschen Sprache mächtig ist, darauf hereinfallen sollte.
Hier wie immer zu unser aller Erbauung der Spam, ohne Anhang, versteht sich:

Lieber PayPal Kunde,

Aufgrund der jüngsten betrügerischen Aktivitäten haben wir ein neues Online-Sicherheitssystem für den maximalen Schutz der persönliche Daten unserer Kunden gestartet.
Nach dieser Tatsache, wird Ihnen angeboten, ihr PayPal-Konto zu aktualisieren.

Um Ihr PayPal-Konto zu aktualisieren, liegt Ihnen in Ihrer E-Mail Adresse ein Formular zur Verfügung.
Bitte laden Sie das Formular aus, rufen Sie über Ihren Internet-Browser und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Hinweis: Das Formular muss in einem modernen Browser geöffnet werden, dass JavaScript aktiviert hat. (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox)
Nach Abschluss dieser Phase wird die Aktualisierung Ihres PayPal-Kontos normal funktionieren.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihre Zeit.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.

Mit freundlichen Grüßen,
PayPal-Team.
Copyright © 1999-2014 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.

PayPal (Europe) S.à r.l.et Cie, S.C.A.
Société en Commandite par Actions
Registered office: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg
RCS Luxemburg B 118 349
PayPal Email ID PP58

125.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Hey! Zehn Tage sind vergangen, seit meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de den letzten Tausender geknackt haben. Heute ist nicht nur der nächste Tausender dran, sondern ein Viertel zum nächsten Hunderttausender ist geschafft: Ich steigere mich auf stolze 125.000 Klicks. Und die Zahl der Aufrufe ist auch sehr schön gestiegen, nämlich von 1.296 auf 1.303. Aber wie Ihr ja wisst: Es sind nie genug, also kommentiert eifrig. ^^
Und ja, da sind einige Sachen, die ich weiterschreiben sollte und auch muss. Seid darauf gespannt, liebe Leser. ^^b


Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.

Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Dienstag, 1. Juli 2014

Für 100.000x Neugierde gebloggt

Also, ich bin ein wenig sprachlos. Menschen, die ich kennen, wissen, dass das eine ganz große Sache ist, denn das zu erreichen ist wirklich nicht leicht. Aber augenscheinlich habe ich nicht nur einen ziemlich guten Run bei meinen Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de, nein, auch auf meinem Blog rotiert es geradezu. Am 10.04. habe ich das letzte Mal unter diesem Titel gebloggt. Anlass waren 90.000 Klicks auf meinen Blog. Heute ist der 01.07., also rund zweiundachtzig Tage später. In dieser Zeit habt Ihr, liebe Leser, meinen Blog weitere zehntausend Mal angeklickt und mir zum 100.000 Klick-Jubiläum verholfen. Dazu kommen 2737 Kommentare (von denen ich ca. zwei Fünftel abziehen muss, da es sich hierbei um meine Antworten handelt, zumindest bis ich mich mal bemühe herauszufinden, wie ich als Seiten-Admin antworte... Nun, ich bin in einigen Gebieten unheimlich faul. In anderem wie bloggen zum Beispiel eher nicht. ^^V ), und auch das ist eine Hausnummer.

Ich bedanke mich bei all jenen, die mich z.B. von TWOBT.de hierher begleitet haben, oder von Fanfiktion.de aus, oder auch umgekehrt von hier auf diese Seiten gefolgt sind. Ich bedanke mich bei allen, die bei mir lesen, die hier kommentieren, die mir mit kleinen Informationen hie' und da aushelfen, die mich bestätigen oder mir widersprechen. Und ich bedanke mich bei all den vielen Trollen, dass sie meinen kleinen, bescheidenen Blog größtenteils gemieden haben - außer, es ging um Artikel, in denen ich dargelegt habe, dass Klimawandelleugnen Unsinn ist. Aber man kann nicht immer gewinnen, und abgesehen von den Beleidigungen habe ich die Schlagabtäusche genossen.

Ich bedanke mich also ganz speziell bei Dir, lieber Leser. Mögest Du mir gewogen bleiben, und vielleicht öfter mal kommentieren, denn dann macht die Sache erst richtig Spaß. Empfehlen auf Facebook, Google oder Twitter ist auch eine gute Möglichkeit. Und die Klickboxen unter jedem Beitrag kannst Du auch benutzen, um Feedback dazulassen.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.