Montag, 30. Juni 2014

7.000 Klicks auf Ultimate Perry Rhodan

Am 06.05. hatte Ultimate Perry Rhodan Schnapszahl mit 26 Reviews. Gestern Abend, da war ich nur zu faul zum posten, war der nächste Tausender erreicht, nämlich die 7.000. Das macht Ultimate Perry Rhodan zu meiner zweitbesten Einzelgeschichte mit immerhin 28 Reviews, also zwei mehr. (Darf ruhig mehr werden, Leute.) Schuld daran ist sicher nicht zuletzt das Update, das ich gestern gebracht habe... Brachte mir auch prompt zwanzig Klicks mehr ein, als ich für den Tausender brauchte. Ultimate Perry Rhodan kommt nicht nur offensichtlich an. Und das motiviert zum weiterschreiben, also rezensiert eifrig weiter. ^^ (Auch, damit ich endlich den Stahdu-Bogen komplett kriege. Wenn einem keiner im Nacken sitzt, schiebt man sowas gerne mal auf die lange Bank.)

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Edit: Ultimate Perry Rhodan...  eine kurze Erklärung ist angebracht. Dies ist meine Version eines Perry Rhodan-Neustarts (nach Ideen von mir und Roland Triankowski), und weit älter als Perry Rhodan Neo. Es lohnt sich in jedem Fall, da mal reinzulesen. PR NEO-Autoren auf der Suche nach Ideen sind auch willkommen. ^^V

Sonntag, 29. Juni 2014

Google-Bashing auf Anfänger-Niveau - die TV Hören und Sehen 25 macht Google zum Weltdiktator

Ja, richtig gelesen. Eigentlich schätze ich die TV Hören und Sehen, für ihre Beiträge von Peter Scholl-Latour, für die Kolumne von Paulo Coelho, für die Uli Stein-Sketche und die Cartoons auf der letzten Seite. Aber ab und an baut sie so richtig Scheiße. Zum Beispiel wenn sie einen ungeschminkten Werbetext zur Homöopathie verfasst, ohne eine Sekunde selbst zu recherchieren, denn dann hätten die Redakteure gemerkt, dass die Dosierungen, die sie angepriesen haben, bis maximal D6 gingen, also nix mit sich erinnerndem Wasser, sondern tatsächlich noch vollkommen unhomöopathische reale Dosierungen enthalten haben. Mit anderen Worten: Es waren keine homöopathischen Produkte, sondern Naturpräparate.
Oder wenn sie sich unrecherchiert am Schettino-Bashing beteiligt und ihm zum Beispiel die längst widerlegten Drogenvorwürfe im Rahmen der Costa Concordia-Havarie vorhielt. Warum das Schiff mit Bug nach Süden auf Grund gelaufen ist, obwohl es Nordkurs hatte, (was bedeutet, der Kapitän hat gewendet, und es absichtlich auf Grund gesetzt, als der rettende Hafen nicht hat erreicht werden können) fanden die Redakteure auch nicht zu erklären für notwendig. Auf meinen Leserbrief habe ich übrigens NIE eine Antwort bekommen.
...sacken lassen.

Heute ist Google dran, und ich stelle fest, dass ich Artikeln der TV Hören und Sehen wohl nie wieder vertrauen kann - außer, es sind Reiseberichte. Auf der Titelseite ist folgender Header zu finden: Welt-Dikator Google? Als Untertitel steht da: Vom Internet-Imperium zur unheimlichen Supermacht?
Was fällt uns auf? Das, was der Topf voll Gold an Omma-Heftchen stets kritisiert: Fragezeichen-Journalismus. Um nämlich auf der rechtlich einwandfreien Seite zu bleiben, werden die Vorwürfe einfach als Frage formuliert, dann kann man die Zeitung auch nicht so leicht an den Eiern aufhängen.
Über dem eigentlichen Artikel heißt es dann jedoch nur noch: Weltmacht Google.
Dann beginnt die lange Kette an Anschuldigungen. So ist Google schuldig, weil es mittels speziellen Ballons auch die entlegendsten Gebiete der Erde mit W-Lan versorgen will; dass der Konzern mehrere Roboter-Entwickler aufgekauft hat, deren Patente ja auch mit Waffen ausgerüstet werden könnten, was dann ja eine Privatarmee bedeuten würde - zudem seien die Roboter ja kugelfest;  dass Google einen Konzern gekauft hat, der Drohnen produziert, mit denen Luftüberwachung, Vermessungen und W-Lan in wirklich alle Teile der Welt gebracht werden kann, ist überdies so böse, wie es nur sein kann...
Die anderen Beispiele belegen auch wieder, wie böse Google ist. Weil es ein künstliches Gehirn produzieren will, weil seine Forscher auf der Suche nach einem längeren Leben sind (was ja ein böses, böses Milliardengeschäft mit Medikamenten bedeutet) und weil Google nicht die Leben von ein paar hundert Millionen Menschen, sondern von Milliarden verändern will. Ja, abgrundtief böse. Vor allem auch, weil Google ja so eine Monopolstellung hat.
...sacken lassen.

Und wie rechtfertigt TV Hören und Sehen dann den Header auf der Titelseite mit den Worten: Welt-Diktator Google?
Nun, das liegt im Schlusssatz verborgen, und mit dem verabschiedet sich die Zeitschrift vollends von der seriösen Berichterstattung und betritt das Reich der Spekulation. Ich zitiere wörtlich: Das Problem ist nur, dass in der Menschheitsgeschichte bisher noch jede Monopolstellung  irgendwann ins Diktatorische kippte, selbst wenn sie mit positiven Idealen gestartet war.
Nun, gegen diese messerscharfe Erkenntnis kann man ja nichts weiter sagen. Dieser allgemein gehaltene Satz gegenüber einer FIRMA muss uns ja allen beweisen, wie böse Google ist.
Aber: Wir befinden uns nicht in einem Shadowrun-Szenario, und Konzerne ersetzen keine Nationalstaaten. Und verurteilt wird eigentlich erst, wenn ein Verbrechen geplant, oder wesentlich öfter, bereits durchgeführt wurde, nicht schon, sobald es theoretisch möglich wäre. Im Minority Report befinden wir uns auch nicht, liebe TV Hören und Sehen.
Also, ist Google böse oder die TV Hören und Sehen blöde? Für mich ist die Antwort klar.

124.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Okay, es liegt wohl an mir. Was veröffentliche ich auch nichts Neues; deshalb hat es diesmal geschlagene zwölf Tage gedauert, bis meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de den nächsten Tausender geknackt haben. Nun. Mein Fehler. Wie ich vermehrt gehört habe, soll/muss ich mehr schreiben. Dem stimme ich zu. Ich werde mein Tief daher überwinden und auch mal ein paar Sachen beenden, so wie ich die SailorMoon-Geschichte Schatten der Vergangenheit zu einem Ende gekriegt habe. Erfreulich allerdings: Die Zahl der Reviews liegt jetzt bei 1.296, was bedeutet, dass ich in diesen zwölf Tagen immerhin fünf neue gekriegt habe. Gerne mehr, liebe Leser. ^^


Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.

Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Samstag, 28. Juni 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Neuzehnte: Drei Sätze statt K.O.Tropfen-Werbung

Also, JETZT habe ich wirklich schon ALLES gesehen. Wenn jemals wieder besonderer Spam in meinem Postfach auftaucht, wird er mich nicht mehr überraschen. Denn heute habe ich Phishing-Spam der besonderen Art bekommen. Es handelt sich um die gleiche Sorte Spam wie jene Mails, die per Link auf ein Video schicken, mit dem man an der Börse ein Vermögen verdienen können soll. Nur der Text ist anders, denn er verspricht im Prinzip das Gleiche wie K.O.-Tropfen, nämlich, das jede Frau nach nur drei Sätzen sowas von komplett ohne eigenen Willen sein soll, dass sie gleich mit einem in die Kiste steigt... Umschrieben wird das mit "sie verbindet Dein Gesicht mit dem stärksten Orgasmus, den sie je gehabt hat". Klingt verlockend? Nur, was unterscheidet diese Methode dann von K.O.-Tropfen?
Aber egal, genug auf Details rumgehackt. Es gibt zwei weitere Geschichten in der Geschichte, die dazu verlocken sollen, auf den Link zu klicken und sich "das Video anzusehen", das Frauen überhaupt nicht gut finden, weil es Männern beibringt, was es eben beibringt...
...sacken lassen.

Kurz und gut: Von einem Video, das von einer No reply-Adresse versendet wurde, das keine direkte Ansprache enthält und von einer Person kommt, deren Namen man nicht mal kennt, und das zudem versucht, dazu zu verführen, auf gleich drei Links zu klicken, kann man nur eines erwarten. Dass es Männer tatsächlich ein erfülltes Liebesleben auf Kosten von willenlos gemachten Frauen bescheren will? Nein, natürlich, dass das ganze Video sogenannter Phishing-Spam ist, der im Idealfall auf ein unbedeutendes Werbe-Video verlinkt, aber im Normalfall auf eine Seite verlinkt, die den eigenen PC mit Viren, Trojanern und Würmern überfüttert...

Hier zu unser aller Erbauung mal die Mail. Links von mir wie immer entfernt.

Hi,

Stell dir vor...
Du siehst eine wunderschöne Frau in einer Bar. 
Du gehst zu ihr und stellst ihr drei Fragen. 
Sofort verbindet sie dein Gesicht mit dem 
stärksten Orgasmus, den sie je hatte, obwohl 
du sie grade erst kennengelernt hast. Ihr 
Gehirn verbindet dich mit ekstatischen 
Lustschreien.

Klingt das gut?

Natürlich! Darum geht es in dieser Mail.

In letzter Zeit höre ich immer öfter von einem 
sehr speziellen Typen der die Techniken von 
Therapeuten ‚gestohlen‘ hat. Er benutzt sie 
dann, um die Gehirne von Frauen neu zu 
verdrahten, damit sie mit ihm schlafen wollen. 
Sein Name ist Thomas. Er kann dein Leben für 
immer verändern.

Hier klicken und Video ansehen


Thomas hat lange schrecklich unter 
Panikattacken und Ängsten gelitten. Er war 
einsam, deprimiert und auch noch Jungfrau. 
Also hat er sich einen Therapeuten gesucht. 
Dann hat sich alles verändert.

Weisst du, bei den Sitzungen mit seinem 
Therapeuten hat Thomas gelernt wie das 
menschliche Gehirn funktioniert. Der Therapeut 
hat ihm geholfen sein eigenes Gehirn 
umzuprogrammieren, so dass er anfing echtes
Vertrauen in sich selbst zu entwickeln. Er hat 
seine Panikattacken und seine Ängste überwunden 
und fühlte sich wie ein neuer Mann.

Ab hier wird es aufregend für alle Männer, 
die mit wunderschönen Frauen schafen wollen, 
ganz egal wie sie selbst aussehen...

Er dachte sich: Wenn man mein Gehirn mit 
dieser Methode umprogrammieren kann, dann kann 
man das bei Jedem machen. So fing er an, diese 
Technik bei Frauen auszuprobieren und... naja 
ich lasse ihn lieber erklären wie man das macht 
und was dann passiert. Besuche seine 
nachfolgende Webseite und schau dir das 
Trainingsvideo an, in dem er dir diese Methode
beibringt (das Video anzuschauen ist komplett 
kostenlos)...

Hier klicken und Video ansehen


Schau dir das Video an und benutze die Techniken.
Du wirst nicht enttäuscht sein!

Lieber Gruß

Frank

P.S. Das Video ist umstritten und Thomas hat mir 
gesagt, dass er nicht weiß wie lange er das 
Video noch zeigen kann. Die Frauen werden 
nicht sehr glücklich sein wenn sie erfahren 
was er Männern beibringt. Also sieh es dir 
sofort an. Wenn er das Video entfernen muss 
bevor du es gesehen hast, dann ärgerst du dich 
ewig, dass du diesen einzigartigen Trick 
verpasst hast:

Hier klicken und Video ansehen

Montag, 23. Juni 2014

2.000 Klicks auf den Equus Carnifex

Hah! Der Equus Carnifex auf Fanfiktion.de hat den nächsten Tausender erreicht!
*Schnüff* Wer hätte das gedacht? Damals, als ich die Geschichte begonnen habe, als Preis für betty0815 bei meiner ersten Verlosung, hätte ich jedenfalls nicht damit gerechnet. Umso willkommener ist das Ereignis natürlich. ^^
Schnapszahl war am 20.08., soviel für die Statistik. Außerdem komme ich auf sehr stolze 47 Reviews für diese Geschichte, und mehr sind gern gesehen. ^^

Textbaustein:
Was ist der Equus Carnifex? Es handelt sich um einen Krimi im Leinebergland, wo ich wohne. Der Krimi entstand als Preis aufgrund der Verlosung im letzten August, wo ich 50.000 Klicks auf  meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de feierte und einer der Preise eine Geschichte nach Wunsch war. betty0815 hatte damals gewonnen und zeigte sich trotz der langen Wartezeit doch sehr zufrieden mit mir. ^^
Zu eintausend Reviews habe ich dies erneut verlost. Gewinner war diesmal Spelllord, und das Ergebnis sind die SySec-Stories. Eine Science Fiction-Geschichte, die in unserem Sonnensystem in der nicht allzu fernen Zukunft spielt.
Textbaustein Ende.


Noch ein Schmankerl am Rande: Als ich Ende August letzten Jahres die Schnapszahl 1.111 für den Equus Carnifex zelebrierte, freute ich mich wahnsinnig auf den 89.000sten Klick noch am gleichen Tag; rund zehn Monate später bin ich schon an 123.456 Klicks vorbei. Das Jahr ist noch nicht ganz voll, und ich bin schon bei rund 44.000 Klicks. Wirklich, die Zahl der Klicks und auch der Reviews geht steil mit Zuwachsraten in die Höhe. Und dafür, liebe Leser, danke ich Euch. ^^

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Sonntag, 22. Juni 2014

1, 2, 3, 4, can I have a little more...

Wer hat das Lied erkannt? Richtig, es ist ein Auszug aus All together now von den Beatles. Wow, wundert mich, dass heutzutage Menschen noch was mit den Beatles anzufangen wissen. ^^V
Aber zum Eingemachten. Diesen Titel habe ich gewählt, um eine besondere Zahl zu würdigen. Auf meine Geschichten und Gedichte. Auf Fanfiktion.de. Keine Schnapszahl, aber ungewöhnlich genug ist sie, denn heute erreichte ich 123.456 Klicks. Und das ist doch schon mal einen Post im Blog wert. ^^
Na dann auf zum nächsten Tausender - der ist auch schon quasi um die Ecke.

Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.


Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Donnerstag, 19. Juni 2014

1.111 Klicks auf Anime Evolution: Specials. Schnapszahl.

Am fünften März verkündete ich noch den Tausender. Heute haben die Specials zur Anime Evolution-Serie aus meiner Feder auf Fanfiktion.de die Schnapszahl erreicht.
Allerdings bleibt es bei neun Reviews für den Nebenzweig der Geschichte, den ich hauptsächlich genutzt habe, um einzelne Charaktere zu beleuchten (und um sie mal durch einen kompletten Geschlechtertausch tüchtig durch den Kakao zu ziehen). Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht...
Und vergesst nicht, Reviews inspirieren mich dazu, eher zu einem Werk zurückzukehren. *mitdemZaunpfahlwink*

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Dienstag, 17. Juni 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Achtzehnte: Die Phisher haben es mir wohl übelgenommen, dass ich mich über sie lustig gemacht habe...

Tja, da haben wir den Salat. Bereits den zweiten Tag in Folge habe ich eine eMail von Paypal bekommen, in der ich aufgefordert werde, über einen mitgeschickten Link meine Identität zu verifizieren und meine Benutzerdaten einzugeben, weil mein Konto wegen unnormaler Aktivitäten vorübergehend gesperrt wurde.
Direkte Anrede, mein eigener Name, meine Mailadresse, dazu das übliche Design und nur zwei Rechtschreibfehler -  das muss doch echt sein, oder?
Ist es nicht.
Nein, ist es wirklich nicht. Warum? Ich bin natürlich sofort beide Male auf mein Paypal-Konto gegangen. In einem separaten Fenster. Mein Konto ist nicht gesperrt. Die Mail ist eine Fälschung, die mich dazu verführen soll, den Verbrechern, die mich angeschrieben haben, blauäugig meine Kontodaten zu überlassen. Phishing at it's best. Leider. So gut, dass es die meisten Menschen täuschen wird. Vor allem, weil das Design mit Paypal identisch ist, das Impressum vorhanden ist UND der Absender über den Paypal-Server kommt. Augenscheinlich. Aber was nicht ist, das ist, dass mein Konto gesperrt ist. Das habe ich sofort verifiziert, indem ich mich in einem neuen Fenster selbst eingeloggt habe.
...sacken lassen.

Ich kann es hier nur nochmal sagen: Klickt NIEMALS auf mitgesandte Links! Wenn Ihr so eine Mail bekommt, die nahezu authentisch ausschaut, loggt Euch IMMER selbst ein, indem Ihr ein neues Fenster aufmacht und eigene Links benutzt. Paypal sagt wieder und wieder, dass es KEINE LINKS verschickt! Das ist das oberste Gesetz.
Mit anderen Worten: Fallt nicht drauf rein, auch wenn diese Verbrecher sich erheblich mehr Mühe gegeben haben als die Idioten aus Osteuropa mit ihren per Google Übersetzer erstellten Texten.

Tja, was heißt das jetzt für mich? Irgendwo da draußen im Internet existiert eine Datenbank, in der meine eMail mit meinem Realnamen verknüpft ist. Es ist nicht besonders schwer, beide zusammen zu finden, wenn man sich ein wenig Mühe gibt. Das ist sicher bei vielen von uns der Fall. Aber sie macht Betrug einfacher, zugegeben. Ich möchte ungern glauben, dass ich nun tatsächlich im Kieker dieser Verbrecher bin und sie mich gezielt anschreiben - wäre wahrscheinlich auch zuviel der Ehre...
Also muss mein Fazit erst Recht lauten, nie auf Links zu klicken. Ende.

Was heißt es noch? Beide Mails habe ich an spoof@PayPal.com weitergeleitet, wo sich Spezialisten dieses Betrugs annehmen werden. Wenn es Hinweise auf den Absender gibt, werden sie sie finden und die nötigen rechtlichen Schritte einleiten. Immerhin ist Paypal ein Milliardengeschäft, und diese Banditen versuchen es für ihren Betrug zu missbrauchen. Paypal als erste hat Interesse daran, sie zur Strecke zu bringen und ihr "Geschäftsmodell" zu unterbinden.
Also, liebe Phishing-Spammer, wenn Ihr Fehler gemacht habt, nachlässig wart, Spuren hinterlassen habt, freut Euch schon mal auf den Besuch der Polizei und eine Strafanzeige. Und es nützt auch gar nichts, von Russland oder Indien aus zu operieren.
Falls Ihr keine Fehler gemacht habt, gut. Aber Ihr werdet Eure Masche weiter betreiben, und irgendwann einen Fehler machen, und irgendwann wird dieser Fehler von Menschen wie mir an Paypal weitergeleitet werden... Wir reden dann noch mal.
Ich weiß, ein frommer Wunsch. Aber Paypal ist wie gesagt ein Milliardengeschäft, und es muss und wird gegen dieses Verbrechen vorgehen.

Zuletzt noch mal der wichtigste Punkt: KLICKT NIE AUF LINKS IN MAILS VON PAYPAL, BANKEN, SPARKASSEN UND DERGLEICHEN! Loggt Euch immer selbst ein, in einem neuen Tab oder Fenster. Das ist das ganze Geheimnis, um den Verbrechern das Geschäft zu versauen.

123.000 Klicks auf Fanfiktion.de

Diesmal waren es zehn Tage bis zum nächsten Tausender auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de. Zehn. Immer noch sehr schnell. Dazu kommen acht neue Reviews, was die Zahl auf 1.291 hochtreibt. Da beginne ich mich zu fragen, was eher passieren wird: Zweitausend Reviews, oder zweihunderttausend Klicks. Das wird eine interessante Geschichte, finde ich.
Genauso interessant wie die letzte besondere Zahl in langer Zeit... Wartet darauf, dass ich den 123.456ten Klick verkünden kann. ^^ Besonders wird es nämlich erst wieder mit Klick 222.222.
Aber das ist noch ein langer Weg, und ich wünsche Euch, so viel Spaß beim lesen zu haben, wie ich beim schreiben habe. ^^V


Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.


Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Samstag, 14. Juni 2014

2.000 Klicks bei Anime Evolution: Past

Wie ich schon bei der Schnapszahl am 13.01.13 erwähnt habe: Die dritte Staffel Past meines Anime Evolution-Projekts hat  nur acht Episoden. Daher sind die Klicks, die die Kleinst-Staffel generieren kann, natürlich proportional geringer als bei den anderen Seasons, die teilweise in den Dreitausendern sind. Aber immerhin, jetzt hat sie zweitausend Klicks. Dazu kommen sieben Reviews.
Und unter uns gesagt, ich habe Past immer als Schlüsselgeschichte verstanden, die das bisher Geschehene aufarbeitete und das Zukünftige vorbereitet hat. Aber nicht alle meine Leser teilen diese Meinung, wie es scheint.
Nun gut. Freuen wir uns auf die Schnapszahl und schauen wir dann weiter.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Siebzehnte: Powerplay im Phishing-Sektor

Urgs. Und das meine ich so, wie es klingt. Urgs. Noch besser: URGS! Was sich in nur drei Tagen in meinem Spamordner gehäuft hat, geht auf keine Kuhhaut. Klar, das ist alles Phishing-Spam, Betrug, Gaunerei, Cracken und Erpressung. Aber so, wie es sich gehäuft hat - neben dem anderen Spam, den ich normalerweise bekomme - lohnt es sich, die diversen Spammails (entschärft) zu veröffentlichen.

An dieser Stelle noch mal ganz deutlich: Die nachfolgenden, kursiven Mails, die ich ab hier veröffentliche, sind definitiv Spam, im engeren Sinne ein Betrugsversuch und/oder ein Crackversuch. Definitiv. Zweifel nicht möglich. Nur, dass Ihr das glasklar wisst. Einer der Gründe, warum ich die Spammails alle veröffentliche, ist auch, damit jemand, der sich nicht ganz sicher ist und dann im Web sucht, hier auf meiner Seite erfährt, dass es auch tatsächlich Spam ist.
Meine Kommentare sind nicht kursiv, btw.

Den Anfang macht der gute alte Paypal-Spam:
Sehr geehrter PayPal-Kunde,


Sie haben deepcen5232@sky.de als eine neue E-Mail-Adresse für Ihr Paypal-Konto hinzugefügt.

Wenn Sie diese Änderung nicht zu, überprüfen Sie mit Familienangehörigen und andere, die Zugriff auf Ihr Konto erstes haben können.
Wenn Sie immer noch das Gefühl, dass eine unbefugte Person Ihre E-Mail geändert, klicken Sie auf Wiederherstellung PayPal Konto und befolgen Sie die nächsten Schritte.

Bitte laden Sie das Formular beigefügt, um diese E-Mail und öffnen Sie sie in einem Web-Browser.
Hinweis: Aus Gründen der Sicherheit werden wir Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit, Vorsätzliche Falscheingaben werden strafrechtlich verfolgt und angezeigt aufzeichnen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass dies eine Sicherheitsmaßnahme soll helfen, schützen Sie und Ihr Konto.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.


Wenn Sie auf unsere Anfrage zu ignorieren, uns zu lassen, haben Sie keine andere Wahl, als temporäre Ihr Konto sperren.

Mit freundlichen Grüßen,
PayPal Konto schreiben Abteilung


Bitte nicht auf diese E-Mail antworten Sie nicht, da dies nur eine Benachrichtigung. E-Mail an diese Adresse gesendet werden, können nicht aufgelöst werden.

Also, ganz davon abgesehen, dass die Mail auf gesichert@paypa1.com lautet, also mit einer Ziffer als 1, nicht mit einem richtigen l, würde ich ums Verrecken NICHT auf das beigefügte HTML-Dokument klicken. Trojaner-Gefahr. Noch schlimmer, in Zeiten des Bundestrojaner, es ist auch eine Gelderpressung möglich, sobald der PC erst einmal Virenverseucht ist. Also, ab in die Tonne mit dieser Mail. Sie hat im übrigen auch kein Impressum und verweist nie auf die echte Paypal-Domäne. Selbst für Anfänger leicht zu erkennen.

Der nächste Kunde versucht es mit Postbank-Spam:
Sehr geehrter Kunde,
=========================================

Der Status ihrer Transaktion wurde verändert

und erfordert nun ihre Aufmerksamkeit.

=========================================================================
Nutzen Sie bitte den unten stehenden Link und loggen Sie sich in Ihr Konto ein,

um alle offenen Fragen zu klären.

Klicken Sie hier (Link von mir entfernt)
=========================================================================

Diese Nachricht ist eine automatisierte Mitteilung,
die von unserem System gesendet wurde.

Bitte antworten Sie nicht auf diese eMail.
==============================================
© 2014 Deutsche Postbank AG


Keine direkte Anrede, kein Impressum, nur der Link - wer darauf reinfällt, gerät in extreme Erklärungsnot.

Kunde Nummer drei lockt mit einer todsicheren Masche - um leichtgläubigen Idioten, die auf todsichere Maschen reinfallen, das Geld aus der Tasche zu ziehen. Oder glaubt hier einer, die würden ihre Zeit mit Spammen verbringen, wenn sie rund neunzig Euro am Tag verdienen würden?:
Roboter generiert 89,63 Euro pro Tag! (Link von mir entfernt.)

Keine leeren Versprechungen! Kein schnell-reich System. Dafür mega Fakten:

- die Zeitschrift Capital bewertet dieses Patent mit der Note AAA- (Note 1-)
Handelsblatt schreibt: "Roboter arbeitet und generiert bis zu
 89,63 Euro pro Tag 
für Sie!"

- Experten an der Börse Frankfurt sagen: "Jeder Börsenmakler nutzt diese Software bereits und lässt automatisch für sich arbeiten"

- Seit dem Update 5.1 vom 27.05.2014 arbeitet die Software komplett anders. Bis zu 250% erfolgreichen!
- Am Ende jeden Tages gibt es einen Gewinn! Garantiert! 
- 
wir versprechen keine unrealistischen Einkommen. Dafür ein Versprechen! Nämlich ein Mindesteinkommen von 70 Euro pro Tag!
- 
Mit diesem Angebot is es für 69 Mitglieder kostenlos verfügbar!

Beweis-Video hier anschauen und mehr erfahren
(Link von mir entfernt.)

 Hier die wichtigste Regel: Kein verdammtes Impressum, keine persönliche Anrede, das ist eine an Millionen! verschickte Kettenspam-Mail. Und wer das Versprechen nach mindestens siebzig Euro am Tag garantiert - nun, es gibt ja kein Impressum. Und die Links... Tja, das Beweisvideo. Nicht, dass man Videos nicht fälschen könnte. Nicht, dass man sich nicht den PC voller Viren lädt, wenn man dem Link folgt. Nicht, dass man dann nicht erpressbar ist.
Ganz klar: Finger weg von diesem Wunderspam. Aber irgendjemand sollte mal Capital und dem Handelsblatt sagen, dass ihre guten Namen missbraucht werden.

Und nochmal Paypal:
Stornierte Paypal Kontoabbuchung vom 10.06.2014
Sehr geehrter Kunde,
das angegebene Konto wurde nicht ausreichend gedeckt um die Kontoabbuchung vorzunehmen. Leider konnten wir bis heute keinen Zahlungseingang auf unsere Geldforderung Nummer 27AA68859866 vom 05.04.2014 erkennen. Wir hoffen es ist Ihnen nur entgangen die zurück gebuchte Überweisung erneut auszuführen.
Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 19,00 Euro und die Kosten unserer Beauftragung von 42,76 Euro verrechnet. Falls Sie diesen Zahlungstermin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Kosten des Mahnverfahrens und Verzugszinsen in Rechnung stellen müssen. Die Rufnummer und weitere Informationen finden Sie in Ihrer Rechnung anbei.

Wir erwarten die Überweisung bis spätestens 12.06.2014 auf unser Konto. Der Rechnungsbetrag der Bestellung entspricht 357,00 Euro.

Für Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums.

Mit freundlichen Grüßen.

Leonard Schubert

Sehr geschickt gemacht. Das kommt nicht von Paypal, sondern von einem Anwalt. Und damit man der Zahlungsaufforderung widersprechen kann, soll man DAS BEIGEFÜGTE ZIP-ARCHIV ÖFFNEN!
Also mal ehrlich: Welcher mahnende Anwalt gibt denn dem Mahnenden das Werkzeug in die Hand, effektiv widersprechen zu wollen? Wer hier nicht die Spam-Falle riecht, den Virendownload, die potentiellen Schäden für den eigenen PC, der sollte vielleicht nur in Begleitung seiner Eltern surfen gehen. Oder in Begleitung seiner Kinder, je nachdem, wer mehr Ahnung hat.
Spam, Phishing-Spam, potentielle Virenschleuder. Weg damit.

Und der letzte Kandidat für heute, bei dem ist es egal, ob er für den neuen Börsenroboter wirbt, oder ob er dir verspricht, beim nächsten Hype mit am Start zu sein und Millionen mitzuverdienen - er will nur, dass du leichtgläubig auf die Links klickst, die er mitgeschickt hat.
Hallo,
ich wollte dir schreiben, weil ich was echt krasses entdeckt habe!
Stell dir mal vor du wärst von Anfang an bei WhatsApp als Mitgründer
(Link von mir entfernt) dabeiSchon am ersten Tag!
Stell dir vor, dass du an allen Mitgliedern mitverdienen würdest (egal ob du Sie gebracht hast oder nicht) 

Du hast sowas sicher noch nie gesehen! Du wärst jetzt sehr reich, wenn du einer der Mitgründer wärst!
Jetzt ist deine Chance! Start war erst der 03.06.2014
Schau hier vorbei: kostenlose Infos anfordern (Link von mir entfernt)

WhatsApp in einer neuen Form, mit 100%iger Datensicherung! Keine Spionage! Alles abhörsicher! 

Hier werden über 10 Millionen Nutzer nur allein in diesem Jahr erwartet. Stell dir vor, du würdest an allen mitverdienen! 

Wenn du schnell einsteigst, dann wirst du sehr schnell ein automatisches Einkommen von 50.000 - 300.000 Euro im Monat haben.
Glaubst du nicht? Ich habe es auch nicht geglaubt! Doch heute allein, habe ich schon 1921,36 Euro verdient!

So viel kann man nur verdienen, wenn man zu den Ersten gehört, deshalb solltest du schnell handeln!
Alle Beweise gibt es nach diesem Video!

Schau es dir hier an: VIDEO (Link von mir entfernt)


Liebe Grüße


Wieder mal: Keine direkte Anrede. Also Massen-Mail. Kein Impressum, keine Angaben, worum es überhaupt geht - aber klick auf den verdammten Link, den der Halunke mitgeschickt hat...
Das ist so spammig, das trieft ja schon.

Und noch einmal in aller Deutlichkeit: Alle kursiven Texte sind einzelne Spam-Mails aus meinem Spam-Ordner. Sie sind da, um Lug und Betrug zu verbreiten, Euch zu schaden und Euch Euer sauer verdientes Geld abzunehmen. Also, nicht drauf reinfallen und ab in dem Spamordner damit, dann gehen da gleich alle nachfolgenden Mails vom gleichen Spam-Verteiler mit rein. Anschließend löschen. Was ich jetzt tun werde.

Noch mal ganz fix die wichtigsten Regeln:
1) Seriöse Banken und Paypal schicken keine Links zum eigenen Konto mit.
2) Mails seriöser Unternehmen haben ein Impressum.
3) Seriöse Mails haben keine Rechtschreibfehler, als hätte ein ukrainischer Grundschüler versucht, einen chinesischen Text per Google-Übersetzer ins Deutsche zu transferieren.
4) Sicher gibt es da draußen irgendwo die Möglichkeit, seriös an nur einem Tag und das dauerhaft siebzig Euro zu machen, ohne jemanden zugrunde zu richten. Aber wer würde dieses Wissen freiwillig teilen wollen?
5) Schaut Euch die Absendermails an. Ist der schon merkwürdig, dann schiebt lieber eine Mail als eine zu wenig in den Spam-Ordner.
6) Und gierige Abmahnanwälte schicken garantiert niemals nie Widerspruchformulare mit und machen sich das eigene Geschäftsmodell damit kaputt.

Das noch mal in aller Kürze. Und wenn Ihr doch mal zweifelt - um Himmels Willen keine Links anklicken! Fragt vorher jemanden, der sich damit auskennt. Oder mich. Bis dahin, surft sicher und habt Spaß.

Samstag, 7. Juni 2014

Die Abenteuer von Thrail Anthil - 1.000 Klicks auf Fanfiktion.de

Und wieder habe ich eine Story über die magische Tausender-Marke bekommen.
Die Abenteuer von Thrail Anthil sind ein Mix aus Fantasy, SF, Steam, und was mir noch so alles in den Sinn kommen wird, während ich daran schreibe.
Thrail ist ein immer mal wieder-Projekt, bei dem es mir richtig leid tut, dass ich mir eher selten für seine Abenteuer Zeit nehme, denn eigentlich hat die Geschichte Potential... Aber ich verschleppe auch so schon genug. XD

Im Großen und Ganzen geht es um einen der berühmtesten Männer des Kontinents Owam: Den fahrenden Ritter, Forscher, Draufgänger, Wissenschaftler, Soldat, Diplomat und Hasardeur Thrail Anthil aus dem wunderschönen Staat Kawabiti.
Nachdem er die Ritterwürde auf dem Totenfeld seines Vaters in frühester Jugend geerbt hatte, arbeitete er hart daran, sich zu beweisen und sich einen Namen zu machen - und natürlich den Igsoriern, die ihn schwer verwundet, seinen besten Freund Trahim und seinen Vater getötet haben, stets einen auszuwischen. Kompliziert wird es, als einer dieser Zusammenstöße darin resultiert, dass ihm plötzlich das Leben der igsorischen Kronprinzessin gehört - und die Verantwortung für sie, was ihm natürlich vorher keiner gesagt hat... Und es ist nicht leicht für einen spontanen, jederzeit abwehrbereiten und daher leicht reizbaren jungen Ritter, der für einen ganzen fahrenden Zug und die Freiheit Kawabitis die Verantwortung trägt, mit einem Menschen zusammenzusein, der ihm viel zu ähnlich ist...

Nun, wie gesagt, Tausender erreicht, ab hier erwarte ich durchaus mehr. Und natürlich auch mehr als die bisherigen fünfzehn Reviews. ^^V

122.000 Klicks auf Fanfiktion.de

Das muss am vergangenen Dienstag liegen... Da habe ich, ungelogen, in nur fünf Stunden über dreihundert Klicks gekriegt. Leider kann ich bei einhundert Geschichten nicht nachvollziehen, worauf geklickt wurde (geschweige denn dass ich nachvollziehen könnte, ob und wieviel gelesen wurde, wie ich zugeben muss), aber das Ergebnis ist, dass heute, sieben Tage nach dem letzten Tausender meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de den nächsten erreicht haben. Danke dafür, liebe Leser. ^^
Dazu kommen immerhin stolze drei Reviews in diesen sieben Tagen, sodass es nun 1.283 sind. (Irgendwie merkwürdig. Ich habe doch ein neues Kapitel Konoha Side Stories veröffentlicht. Sonst ist die Geschichte doch nicht nur ein Klickmagnet, sondern auch ein Kommentiermagnet. Und Schatten der Vergangenheit ist theoretisch auch fertig. Dass da keiner einen Abschlusskommentar hinterlässt.... *mitdemzaunpfahlwink*)
Das Nächste auf der Liste ist Belongo, btw.



Textbaustein:
*hüstel* Vergesst nicht, am linken Bildrand könnt Ihr die Bücher finden, die ich geschrieben habe und die ich als eBooks und als gedruckte Bücher per Book on Demand verkaufe.
*nochmal-hüstel* Für den Kaiser IV Pro Populous ist ja nun endlich fertig: Sowohl als Print on Demand als auch als eBook-Version.


Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen...
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Meine neueste Arbeit nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Mittwoch, 4. Juni 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Sechzehnte: Mein "Freund" Leon Peters

Da-dideldum, der Spam geht wieder um.
Diesmal ist es mein "Freund" Leon Peters, der mir unbedingt etwas über seinen Börsenbesuch in Frankfurt erzählen will, und mittendrin von "Du" auf "Sie" wechselt... Aber das ist nur einer der Punkte bei diesem schlecht gemachten Phishing.

Hier erst einmal zu unserer Erbauung Leons Spam, anschließend ein paar Worte von mir. Alle Links und Adressen zum Schutz der DAU's wieder von mir entfernt.


Hallo, 
ich habe versucht dich anzurufen, jedoch ohne Erfolg.

Ich wollte dir was Großartiges zeigen!
Am 28.05.2014 war ich in Frankfurt an der Börse. Dort gibt es momentan nur ein Thema! Diese Software, die für Sie arbeitet! Vollautomatisch!
Sie müssen nichts tun, außer diese Software einschalten. Sie müssen diese nicht installieren und nicht runterladen.
Achtung: Es gibt jetzt eine Verdienstgarantie von mindestens 70 Euro pro Tag

Letztes Wochenende gab es ein TOP Update (Update 5.2)

Banken aus aller Welt wollen diese Software für bis zu 100 Millionen Euro abkaufen!
Sie können es aber heute noch kostenlos bekommen!

Diese Software ist 
als ob Sie 12 Börsenexperten einstellen würden, die für Sie arbeiten!

Schauen Sie sich das Video an: www.gequirltephishingscheisse.net

Das momentan meist-diskutierte System war wieder im Test.Experten sind sich sicher! Das ist das beste System auf dem Markt!
Ein Notar bestätigte das LIVE im deutschen Fernsehen!


Bis zu 130.219 Euro pro Jahr können Sie damit verdienen! Doch leider gibt es nur noch 43 Plätze frei (Stand: 03.06.2014)

Sie können es KOSTENLOS testen! Sie haben NICHTS zu verlieren!

Oder gehen Sie direkt zum Video (Link von mir entfernt) und registrieren Sie sich KOSTENLOS auf: www.gequirltephishingscheisse.de (Link von mir entschärft)

TV: "Das ist diese einzige Chance im Leben, die man vielleicht bekommt um wohlhabender zu werden"
Notar: "Absolut seriös. Gute Tagesgewinne möglich"
Börsenexperte: Die negativen Meinungen sind ganz einfach zu erklären! Dahinter stecken meistens die Banken, die solche Möglichkeiten vertuschen wollen”
Investment-Millionär: "Nur die Menschen sind schlau, die sich Ihr eigenes Bild machen und nicht alles glauben was man Ihnen erzählt"


Da stellt man sich natürlich mehrere Fragen.
Die erste ist: Leon, warum auf einmal mittendrin so unfreundlich, wenn Du doch ohnehin versucht hast, mich anzurufen?
Die zweite ist: Wenn das System das meistdiskutierte System ist, und ich niemals etwas darüber gehört habe, bewege ich mich nicht genügend in den Kreisen der Broker und anderer Börsenhaie?
Die dritte ist: Bei 130.000 Euro im Jahr, benutzt Du Dein System eigentlich selbst, oder warum versuchst Du, noch dreiundvierzig "Plätze" zu verscherbeln, Leon?
Die vierte ist: Leon, würdest DU einer Expertise von "Notar" trauen, die lautet: "Absolut seriös."? Siehste, ich auch nicht.

Also, keine Ahnung, was passiert, wenn man auf die diversen Links drückt oder auf die entsprechende Seite geht, die hier angepriesen wird, aber dass es sich hier um Spam handelt, ist zu einhundert Prozent erwiesen.
Die Fakten zusammengefasst: Alte Werbemail, die mit einer vermeintlichen persönlichen Ansprache aufgepeppt wurde. Und traue nie einer Software, die für einhundert Millionen Euro gekauft werden soll, Dir aber umsonst zur Verfügung gestellt werden soll. "Investment-Millionär" hat es auf den Punkt gebracht: "Nur die Menschen sind schlau, die sich ihr eigenes Bild machen und nicht alles glauben, was man ihnen erzählt." Zum Beispiel diesen Bullshit von der Super-Software.

Was passiert, wenn ich auf den Link klicke oder auf die angepriesenen Websites gehe?
Zwei Möglichkeiten: Die erste ist, dass man zu einem Download kommt, der den Computer mit Schadsoftware flutet. Die zweite ist, dass es tatsächlich ein Video gibt und dass man, um die Wundersoftware zu bekommen, einen "Mitgliedsbeitrag" oder eine "Versandpauschale" bezahlen muss, um sie benutzen zu können. In beiden Fällen will mein "Freund" Leon mir schaden. Mir und allen anderen, denen er diese Mail mit der schier unglaublichen Geschichte vom Riesenverdienst für nothing erzählt. Also, Leute, Finger weg von den Links, ab in den Spamordner, falls Ihr die Mail nicht ohnehin da gefunden habt, und ab in den Papierkorb mit Leon Peters. Und da soll er auch bleiben.

Ach, und noch was, mein "Freund" Leon Peters: Bei siebzig Euro Mindsterfolgsaussicht gibt es einen Mindestjahresgewinn vom knapp 26.000 Euro. Ist noch ein weiter Weg zu Deinen 130.000, eh?