Seiten

Montag, 24. Oktober 2016

207.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Ups, fast vergessen. Beziehungsweise nicht mehr rechtzeitig dran gedacht. Jetzt im Moment läuft gerade die erste Minute vom 25.10.2016, aber noch vor einer Minute war der 24.10.2016, und da hatten meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de wieder einen Tausender geschafft. Da ich den ganzen Tag gearbeitet und den ganzen Abend beschäftigt war, bin ich drüber weg gekommen. Verdammt. Das bringt beim nächsten Tausender wieder Verwirrung in der Statistik.

Apropos Statistik: Der letzte Tausender war am 13.10., und das macht diesmal nur elf Tage. Ehrlich, glaubt mir, der Tausender war gestern schon...
Die Reviews haben auch zugelegt: Von 1.821auf immerhin 1.824. Aber das auch nur, weil ich eine meiner Geschichten abschließen konnte. Jahaa, ich habe tatsächlich mal wieder was beendet. Aber dazu später mehr.


Textbaustein:
Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen. Mittlerweile ist die Story überarbeitet, lektoriert und in Form geschnippelt als Book on Demand und als eBook erschienen und heißt jetzt, der Grammatik geschuldet, Equizid
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Für den Kaiser ist eine Space Opera mit einem Kaiserreich in Gefahr und einem Mann, dessen Geburtspflicht es ist, diese Gefahr zu stoppen. Aber der Weg ist lang und holprig - vor allem, wenn man dabei die internationale Presse am Hacken hat. Für den Kaiser veröffentliche ich gerade mit Erfolg auf Amazon.de als eBook und als PoD.
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Nicht meine neueste Arbeit, aber sicher die neueste längere nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Neueren Datums ist Der Markab-Krieg: Reverse Battle, einem Two Shot (bisher), in dem ich eine Geschichte mal vom Ende her aufrolle. Zutaten sind die Üblichen: Außerirdische Invasoren, ein Held, eine Heldin, ein letztes Gefecht, und... Zwei Kapitel, die sich doch recht voneinander unterscheiden.
Ach, und schaut auch ruhig in Schatten der Vergangenheit: Zwanzig Jahre rein, einem Sequel für meine SailorMoon-Fanfiction, in der ich die Welt, ganz dem Titel entsprechend, zwanzig Jahre dem gewonnenen Krieg um Japan beschreibe... Jetzt müssen mal die Kinder ran. Wessen Kinder? Nun, lest die Geschichte. ^^V
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Und Anfang des Jahres kam noch ein Märchen dazu, zumindest wenn ich den Kommentatoren folge. Ich denke eher von einer Fantasy-Geschichte, aber... Wer bin ich, ihnen zu widersprechen? Also, viel Spaß mit meinem Märchen Tekkai. ^^V
Der Neuzugang: Eine Fantasy-Geschichte in einer Parallelwelt um ein stolzes Reich, einen stolzen König und eine stolze Gefolgschaft. Der Stolz kommt daher, dass man alle Bedrohungen, Diffamierungen, Invasionen und dergleichen erfolgreich abgewehrt hat. Bis jetzt...
Viel Vergnügen mit Die Ritter von Heltan.
Textbaustein Ende.


Bleibt mir treu und lest mich weiterhin

Samstag, 22. Oktober 2016

2.000 Klicks auf Schatten der Vergangenheit - Zwanzig Jahre

Na sieh mal einer an. Schatten der Vergangenheit: Zwanzig Jahre, das Spinoff meiner Fanfiction Schatten der Vergangenheit, hat gerade den nächsten Tausender erreicht. Dabei stehe ich bei der Geschichte quasi noch ganz am Anfang und habe lange kein Update mehr hinzu gefügt. *räusper*


Textbaustein:
In dieser Geschichte, die auf meine SailorMoon-Fanfiction Schatten der Vergangenheit basiert, spinne ich grandios die Fäden weiter und erzähle nun mit dem Schwerpunkt der Kinder unserer Helden und dem, was ihnen zwanzig Jahre vom Atomangriff auf Japan geschieht und noch geschehen wird. Denn das Universum ist nicht freundlicher geworden. Im Gegenteil, die Mapati, eine Spezies, die ebenfalls auf dem Genom der Menschheit basiert, deren Vorfahren aber vor Jahrzehntausenden mit Seelenschiffen und per Sailorkraft angetrieben in die Galaxis ausgewandert sind, sind nur eines von vielen Völkern - aber das erste, das offen feindselig handelt. Beim Versuch, heimlich auf dem Planeten Erde zu landen entdeckt, crashen sie ihr eigenes Beiboot, um den Palast Crystal Tokios angreifen und zugleich in die Stadt fliehen zu können. Denn ein Angriff ist es; und er ist noch nicht zu Ende, weil eine unbekannte Macht mit Geld in der Stadt an geheimen Orten Sailorkraft-Verbrecher zusammenzieht. Dazu kommt, das... Aber lest selbst. ^^
Textbaustein Ende. (Wirklich, diese Dinger sparen unglaublich Zeit. Aber Fehler werden ewig lange dupliziert, bis ich sie mal finde...)

Noch schnell die Statistik: Am 21.11.15 war die Schnapszahl. Heute sind wir 889 Klicks weiter, aber auch fast ein Jahr. Und, oh Wunder, die Zahl der Reviews hat sich von acht auf neun gesteigert. Zufriedenheit sieht zwar anders aus, aber immerhin: Ein Review mehr.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

6.666 Klicks auf Anime Evolution: Erweitert - Schnapszahl!

Uff! Anime Evolution: Erweitert hat gerade die nächste Schnapszahl erreicht. Die zweite Staffel meiner Endlosserie zeigt damit, dass auch als abgeschlossen markierte Geschichten noch Interesse zeitigen.

Zur Statistik: Der letzte Tausender war am 11.01. diesen Jahres. Damals hatte die Serie 18 Reviews. Dabei ist es leider geblieben. Verdammt, warum wird die Staffel gelesen, aber nicht kommentiert? Sind als abgeschlossen markierte Geschichten verflucht? Vielleicht.
Nun ja, schaunmermal, wie lange es zum nächsten Tausender dauert.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Für den Kaiser 3 - Erstmalige Werbeaktion

So, nun ist es passiert: Nachdem ich bereits bei den Büchern Für den Kaiser 1: Seiner Majestät Schiff Rheinland und Für den Kaiser 2: Die Diadochen diverse Male Gratis-Werbeaktionen geschaltet habe, mal mit größerem, mal mit kleinerem Erfolg, habe ich nun erstmals Für den Kaiser 3: Der Aufstand,
also Buch drei der Reihe, gratis eingesetzt. Das bedeutet, von Freitag, dem 21. bis Sonntag, dem 24. könnt Ihr nun auch den dritten Teil der Saga gratis ergattern.
UND ich überlege ernsthaft, auch Teil vier eine Gratis-Aktion zu gönnen, denn ehrlich gesagt wäre es mir nicht unrecht, wenn jene Leser, die bisher zwar die Gratis-Aktionen genutzt haben, aber aus welchen Gründen auch immer die Bücher drei und vier nicht gekauft haben, oder nicht kaufen konnten, zumindest die eBook-Sammlung vollständig haben. Denn letztendlich freue ich mich, wenn ich gelesen werde, und ich nehme ganz stark an, dass diese Leser meine Bücher zwar lesen, aber eben nicht kaufen werden, aus welchen Gründen auch immer.
Ich visiere für diese Aktion mal locker Weihnachten an; vielleicht aber bringe ich Buch vier auch erst als Gratis-Aktion, wenn ich Buch fünf zum Verkauf hochlade. Da muss ich erst mal schauen, weil Letzteres noch ein wenig dauern könnte.

Und nicht vergessen: Auch wenn Amazon gerade die Sortierung KOMPLETT durcheinander gebracht hat, es gibt auch alle vier Bücher als Druckausgabe, sprich: Book on Demand.
Hier
sind 
die 
vier.
Ich weiß, die TiBis sind etwas trist, aber ich habe leider nicht genug Bücher verkauft, um mir einen wirklich guten Zeichner leisten zu können, der mir Titelbilder macht, die der Bücher würdig sind. Mit mittelmäßigen Zeichnern habe ich so meine schlechten Erfahrungen, und gute Zeichner wollen ganz zu Recht für ihre Arbeit bezahlt werden.
Also denkt dran, liebe Leser, diese Bücher werden nicht immer so verkauft werden, und wer dann immer auch die Exemplare mit schlichtem Cover hat, besitzt etwas, das es so dann nie wieder geben wird.
Selbstverständlich bin ich jederzeit dazu bereit, meine Bücher zu signieren. ^^b
Ich gehe dann mal meine Autorenseite sortieren...

Bleibt mir treu und lest mich weiterin.

Donnerstag, 13. Oktober 2016

6.000 Klicks auf Full Metal Panic!: Nordatlantik

Ich habe definitiv zu viele Projekte. Wäre das nicht der Fall, hätte ich meine Anime-Fanfiction Full Metal Panic!: Nordatlantik  nämlich schon weiter geschrieben. Tatsächlich HABE ich weiter geschrieben, aber die aktuelle Episode noch nicht beendet. Zumindest das: Der Plot bis zum Finale steht bereits vor meinem geistigen Auge. Ich müsste es halt mal schreiben. Ehrlich, Leute, das klingt einfacher, als es tatsächlich ist. Ob ich das Kapitel vor Jahresende noch schaffe? Ich sage nur: Reviews würden motivierend wirken. Ich meine, heute hat die Geschichte die 6.000 Klicks geknackt, das ist schon recht nett. Einfach so weiter machen, liebe Leser...

Aber zur Statistik: Am 28.06. war die Schnapszahl. Die Zahl der Reviews hat sich nicht erhöht. Es stagniert bei 13.

Textbaustein
Kurz zusammenfassend: FMP!: Nordatlantik setzt irgendwann nach TSR ein, der dritten Staffel des FMP!-Animes und basiert auf dem Gedanken, dass Mithril weitere Unterseeboote der de Dannan-Klasse für internationale Einsätze erbaut. Eines dieser Boote ist die FEANOR, und ihr Start ins aktuelle Weltgeschehen ist holprig und riskant. Aber letztendlich gelingt die Indienststellung und fortan ist der Nordatlantik ihr von Mithril zugewiesenes Jagdrevier. Aber die Überschneidungen mit den Kollegen von der Pazifik-Flotte kommen schneller und häufiger, als man denkt. Und die Gründe dafür sind oftmals überraschend. Schließlich ist man Armee einer Geheimorganisation...
Textbaustein Ende.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

206.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Na, das hat ja gerade noch gefehlt, dass meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de wieder einen Tausender geschafft haben. xD Umso schneller geht es auf das nächste Ziel zu, die 250.000 Klicks. Wieder mal habe ich gestern Abend gewartet und gewartet, aber der Counter wollte die letzten sieben Stellen nicht überschreiten... Schlaft Ihr etwa alle schon kurz vor Mitternacht, liebe Leser? ...Nur ein Witz.


Aber zur Statistik: Der letzte Tausender war am 01.10., heute ist der 13.10., und das macht diesmal wieder zwölf Tage. Tja, schätze, ich hätte mehr schreiben und mehr hochladen sollen. Aber ich beklag mich nicht, denn die Zahl der Reviews liegt jetzt bei 1.821, und das bedeutet, ich habe zwei Reviews zugelegt. Immerhin.
Ja, ich wünschte, ich hätte mehr Zeit, Inspiration und Lust zu schreiben. Zugleich.
Ich arbeite dran.

Textbaustein:
Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen. Mittlerweile ist die Story überarbeitet, lektoriert und in Form geschnippelt als Book on Demand und als eBook erschienen und heißt jetzt, der Grammatik geschuldet, Equizid
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Für den Kaiser ist eine Space Opera mit einem Kaiserreich in Gefahr und einem Mann, dessen Geburtspflicht es ist, diese Gefahr zu stoppen. Aber der Weg ist lang und holprig - vor allem, wenn man dabei die internationale Presse am Hacken hat. Für den Kaiser veröffentliche ich gerade mit Erfolg auf Amazon.de als eBook und als PoD.
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Nicht meine neueste Arbeit, aber sicher die neueste längere nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Neueren Datums ist Der Markab-Krieg: Reverse Battle, einem Two Shot (bisher), in dem ich eine Geschichte mal vom Ende her aufrolle. Zutaten sind die Üblichen: Außerirdische Invasoren, ein Held, eine Heldin, ein letztes Gefecht, und... Zwei Kapitel, die sich doch recht voneinander unterscheiden.
Ach, und schaut auch ruhig in Schatten der Vergangenheit: Zwanzig Jahre rein, einem Sequel für meine SailorMoon-Fanfiction, in der ich die Welt, ganz dem Titel entsprechend, zwanzig Jahre dem gewonnenen Krieg um Japan beschreibe... Jetzt müssen mal die Kinder ran. Wessen Kinder? Nun, lest die Geschichte. ^^V
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Und Anfang des Jahres kam noch ein Märchen dazu, zumindest wenn ich den Kommentatoren folge. Ich denke eher von einer Fantasy-Geschichte, aber... Wer bin ich, ihnen zu widersprechen? Also, viel Spaß mit meinem Märchen Tekkai. ^^V
Der Neuzugang: Eine Fantasy-Geschichte in einer Parallelwelt um ein stolzes Reich, einen stolzen König und eine stolze Gefolgschaft. Der Stolz kommt daher, dass man alle Bedrohungen, Diffamierungen, Invasionen und dergleichen erfolgreich abgewehrt hat. Bis jetzt...
Viel Vergnügen mit Die Ritter von Heltan.
Textbaustein Ende.


Bleibt mir treu und lest mich weiterhin

Sonntag, 9. Oktober 2016

3.333 Klicks auf Equus Carnifex auf Fanfiktion.de - Schnapszahl

Okay, gestern war ich zu faul, aber heute schreibe ich einen Blogeintrag hierfür: Gestern sprang der Equus Carnifex auf Fanfiktion.de, die Vorlage für mein Kaufbuch Equizid (hier als gedruckte Version) auf Amazon.de, über die nächste Schnapszahl und misst stolze 3.333 Klicks. 3.334, um exakt zu sein. Diese Geschichte ist ein gutes Beispiel dafür, warum es sich lohnt, an meinen Gewinnspielen teilzunehmen. Denn die gute betty67 hat in einem Preisaufschreiben den Gewinn erhalten, dass ich eine Geschichte für sie nach ihren Vorgaben schreibe (sie wollte einen Krimi in meiner Heimat, dem nördlichen Leinebergland), und Net Sparrow gewann ein Buch ihrer Wahl aus meiner Schreiber-Bibliothek und wählte eben diese Geschichte aus. Da es eine Originalgeschichte ist und keine Fanfiction, habe ich damals ein Buch draus gemacht. Und da ich mir die Arbeit ungern umsonst gemacht habe, habe ich nicht nur ein Buch für sie gedruckt und handsigniert (habe ich betty auch eins zukommen lassen, nachdem ich sie drucken lassen konnte? Weiß nicht mehr, betty, hilf mir mal), sondern den Roman auch gleich drin gelassen, sodass jeder ihn erwerben kann, diesmal aber unter dem oben genannten Namen Equizid.
Tja, die letzte Chance für so eine Gelegenheit habt Ihr, liebe Leser, im September ungenutzt verstreichen lassen... Ergötzt Euch daher an diesem Buch und denkt drüber nach, was Ihr verpasst habt.

Aber kommen wir zur Statistik: Der Tausender war am 02.02., was bedeutet, dass die Geschichte nicht die allerhöchsten Klickzahlen hat, aber dennoch flott unterwegs ist für eine abgeschlossene Geschichte, und die Zahl der Reviews lag damals bei stolzen 62. Dabei ist es allerdings auch geblieben.  Noch.

Textbaustein:
Was ist der Equus Carnifex? Es handelt sich um einen Krimi im Leinebergland, wo ich wohne. Der Krimi entstand als Preis aufgrund der Verlosung im letzten August, wo ich 50.000 Klicks auf  meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de feierte und einer der Preise eine Geschichte nach Wunsch war. betty0815 hatte damals gewonnen und zeigte sich trotz der langen Wartezeit doch sehr zufrieden mit mir. ^^
Zu eintausend Reviews habe ich dies erneut verlost. Gewinner war diesmal Spelllord, und das Ergebnis sind die SySec-Stories. Eine Science Fiction-Geschichte, die in unserem Sonnensystem in der nicht allzu fernen Zukunft spielt.
Textbaustein Ende.


Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Samstag, 1. Oktober 2016

205.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de

Da sind sie, die 205.000 Klicks auf meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de.
Und diesmal geschah es, im Gegensatz zu den letzten Malen, relativ fix, nämlich in neun Tagen. Das stimmt mich recht zufrieden. Aber es fehlt noch ein bisschen was. Daher denke ich, dass ich in den nächsten Tagen und Wochen mehr schreiben sollte. Es gibt einige Projekte, die vielleicht mal beendet werden sollten... Dazu aber später mehr.

Aber zur Statistik: Der letzte Tausender war am 22.09., heute ist der 01.01., und das macht tatsächlich nur neun Tage. Dafür hat sich allerdings die Zahl der Reviews nicht erhöht. Es bleibt bei 1.819 Reviews. Auch ein Grund, mal wieder mehr zu schreiben.


Apropos schreiben: Der Wettbewerb ist hiermit mangels Beteiligung gestrichen. Die fünf Lose, die ich vergeben habe, bleiben allerdings gültig. Für nächstes Mal. Dann mache ich einen Wettbewerb, bei dem Ihr, liebe Leser, nicht arbeiten müsst. Passiver Konsum ist eine Bitch.

Textbaustein:
Noch ein kurzer Roll für alle, die hier reinschauen und sich gerade fragen: Worüber redet der Kerl da überhaupt?Also, ich schreibe gerne, und die Geschichten da oben sind ein Teil meiner Ergebnisse, die ich auf mehreren Foren, unter anderem Fanfiktion.de, poste.Dazu gehören natürlich die Konoha Side Stories, die meine meistgeklickten und meistreviewten Geschichten sind -  in allen Foren, wo ich sie poste. KSS ist eine Naruto-Fanfiction, allerdings mal quasi von "außen" betrachtet, weil mein Hauptprotagonist kein Haupthandlungsträger ist, sondern ein Ninja wie Du und ich. ^^
Equus Carnifex ist ein Krimi, den ich geschrieben habe, weil betty0815 ihn bei meiner letzten Verlosung gewonnen hat. Im Prinzip geht es um einen umtriebigen Pferderipper im schönen Leinebergland und um ein gewissen Früchtchen von Cousine aus Karlsruhe, die den armen Leo damit traktiert, unbedingt den Täter finden zu wollen. Mittlerweile ist die Story überarbeitet, lektoriert und in Form geschnippelt als Book on Demand und als eBook erschienen und heißt jetzt, der Grammatik geschuldet, Equizid
Auch die Sturmtruppen in der ersten Linie ist eine Fanfic, eine Star Wars-Fanfic. Aber auch hier betrachte ich das Geschehen auf meine Art. In diesem Fall aus Sicht des Corellianers Jaava Hus, der nach einer Strafversetzung zu den Sturmtruppen seinen neuen Dienst auf Tatooine antreten muss, just zu einem Aufstand der Tusken...
Für den Kaiser ist eine Space Opera mit einem Kaiserreich in Gefahr und einem Mann, dessen Geburtspflicht es ist, diese Gefahr zu stoppen. Aber der Weg ist lang und holprig - vor allem, wenn man dabei die internationale Presse am Hacken hat. Für den Kaiser veröffentliche ich gerade mit Erfolg auf Amazon.de als eBook und als PoD.
Und dann ist da noch Anime Evolution V, auch eine durch und durch eigene Geschichte, die ich damals als Parodie auf Animes begonnen habe, bis die Geschichte anfing, sich selbst ernst zu nehmen. Folgt mir in eine Welt voller Mechas, Gigantschiffe, Außerirdischen, einem Helden, der nur sooo knapp dran vorbeischrappt, seinen eigenen Harem zu kriegen, und natürlich das übliche Highschool-Leben, das man hat, wenn man Top eins der Erdverteidigung gegen die bösen Kronosier ist...
Beyonder ist eine Science Fiction-Geschichte, die tatsächlich im Nirgendwo beginnt. Menschen erwachen unter dem Licht zweier Monde. Sie tragen merkwürdige Kampfrüstungen. Und sie werden beschossen. Kein Zweifel möglich, jemand hat sie gegen ihren Willen in einen Kampf geworfen, und das fern der Erde. Wäre da nicht Alex Tarnau, der Ruhe und Struktur in die versprengten Menschen bringt, sie wären allesamt verloren. So aber tun sie den geheimnisvollen Schöpfern, die sie hier ausgesetzt haben den Gefallen und führen ihnen ihren Krieg - immer im Hinterkopf, dass dies die einzige Chance ist, um wieder nach Hause zu kommen. Oder doch nicht?
Nicht meine neueste Arbeit, aber sicher die neueste längere nennt sich Hirudo und handelt von Vampir-Astronauten. Habe ich erstmal angefangen, um die Idee nicht aus den Augen zu verlieren. Erwartet viel von der Geschichte. ^^
Neueren Datums ist Der Markab-Krieg: Reverse Battle, einem Two Shot (bisher), in dem ich eine Geschichte mal vom Ende her aufrolle. Zutaten sind die Üblichen: Außerirdische Invasoren, ein Held, eine Heldin, ein letztes Gefecht, und... Zwei Kapitel, die sich doch recht voneinander unterscheiden.
Ach, und schaut auch ruhig in Schatten der Vergangenheit: Zwanzig Jahre rein, einem Sequel für meine SailorMoon-Fanfiction, in der ich die Welt, ganz dem Titel entsprechend, zwanzig Jahre dem gewonnenen Krieg um Japan beschreibe... Jetzt müssen mal die Kinder ran. Wessen Kinder? Nun, lest die Geschichte. ^^V
Zum Schluss noch ein paar Worte zu Belongo, der Geschichte von zwei Brüdern, die in einem fiktiven Afrika eine fiktive Diamantenmine finden und plündern wollen. Nun, die Diamanten finden sie sogar. Und es sieht auch so aus, als würden sie ALDI-reich werden können - die Hilfsgüter für die von Krisen und Not geschüttelten Region Belongo einmal abgerechnet. Hilfsgüter? Nicht zu knapp. Und dann kommt es auch noch zu einem Weltkriegsähnlichen Ereignis, aber... Lest einfach selbst. ^^
Mein neuester Streich ist Science Fiction. Spelllord hat bei der letzten Verlosung eine Geschichte gewonnen, deren Rahmenbedingungen er bestimmt hat. Heraus kam SySec-Stories. Ich finde die Welt toll. Viel Spaß beim lesen. ^^V
Und wie immer gilt: Am linken Bildschirmrand ganz oben geht es zu den Links zu meinen Büchern und eBooks, die man kaufen kann. Das ist nicht nur Die Brücke nach Atum. ^^
Und Anfang des Jahres kam noch ein Märchen dazu, zumindest wenn ich den Kommentatoren folge. Ich denke eher von einer Fantasy-Geschichte, aber... Wer bin ich, ihnen zu widersprechen? Also, viel Spaß mit meinem Märchen Tekkai. ^^V
Der Neuzugang: Eine Fantasy-Geschichte in einer Parallelwelt um ein stolzes Reich, einen stolzen König und eine stolze Gefolgschaft. Der Stolz kommt daher, dass man alle Bedrohungen, Diffamierungen, Invasionen und dergleichen erfolgreich abgewehrt hat. Bis jetzt...
Viel Vergnügen mit Die Ritter von Heltan.
Textbaustein Ende.


Bleibt mir treu und lest mich weiterhin