Mittwoch, 21. Januar 2009

Vielschreiberei 2

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Ich widme mich in meinem Blog tatsächlich wieder einmal meiner Arbeit als Hobby-Autor. Zwischen der Vereidigung von Barry Obama und dem Wahldebakel der CDU in Hessen (ja, Wahldebakel, denn Frau Westerwelle wird den ultralinken Koch für ihre Beteiligung an der Landesregierung noch ordentlich bluten lassen) habe ich tatsächlich mal wieder etwas fertig gekriegt.

Hiermit verkünde ich voller Stolz, dass ich Die Catrek-Chronik: Conrad IV beendet habe.
Diese Geschichte, die ich ursprünglich begonnen habe, um einer begabten jungen deutschen Mangaka eine Vorlage für einen Manga zu liefern, hat damit ihr drittes Sequel erfolgreich hinter sich gebracht. Ich bin recht zufrieden, wenn ich den Text betrachte, vor allem wenn man bedenkt, wie lange ich für die paar Seiten insgesamt gebraucht habe.
Lesen kann man Conrad IV und die drei Vorgeschichten, indem man dem Link links neben den Blogeinträgen folgt. Viel Spaß dabei, und vergesst nicht, ich freue mich über jede Meinung.
Neues auch vom Manga. Nachdem Kuraiyami (Julia Krebs) bereits Conrad I sehr gut umgesetzt hat, arbeitet sie nun am wesentlich längeren und Actiongeladenen zweiten Part. Erste Skizzen haben mich schon erreicht, und ich freue mich wirklich auf die erste Seite des neuen Mangas. Wer weiß, vielleicht inspiriere ich sie ja auch mit der neuen Folge. ^^

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass das Konzept von mir und Kuraiyami gemeinschaftlich erstellt wurde. Ehre wem Ehre gebührt.

Kommentare:

Miyu-Moon hat gesagt…

Es gibt wieder etwas Neues von Kuraiyami? Ich dachte schon, dass es sie mit ihr, wie mit deinem Illustrator verhalten würde.
Wenn die ersten drei Kapitel nur Vorgeschichten waren, ist der Einsteig mit dem Asasinen also der Beginn der Hauptstory?

Ace hat gesagt…

Ja, sie hat schon erste Skizzen von Selestins Uniform fertig.
Die drei Kapitel sind keine Vorgeschichten. Alle Kapitel existieren gleichberechtigt. Ich habe auch noch maximal eine weitere Geschichte geplant, um den Handlungsfaden zu einem logischen Abschluss zu bringen. Sonst kommt Kuraiyami nie mit dem zeichnen hinterher. ^^°