Donnerstag, 9. September 2010

1111

Knapp nur habe ich sie verpasst, die eine Sekunde, in der mein Mammutwerk Für den Kaiser eintausendeinhundertundelf Mal aufgerufen wurde. Einer zu spät. ^^
Aber diese Schnapszahl ist in mehrerlei Hinsicht ein Grund zum jubeln. Nicht nur, dass die ellenlange Geschichte in Romanstärke so oft Interesse geweckt hat, ich verzeichne mit ihr auch zehn Reviews, was mich doch schon etwas stolz macht.
Ich hoffe, ich finde viele weitere eifrige Leser für Johann Arling und Freunde, Katalaun, die Nymphen und die gute alte RHEINLAND. Verdient hat sie es allemal.

Keine Kommentare: