Mittwoch, 6. Mai 2009

Fanfiction.de

Heute mal ein eher kurzer Blog-Eintrag zu einem aber nicht unwichtigen Thema. Wie jeder, der diese Seite besucht und ernsthaft studiert, wissen sollte, bin ich begeisterter Hobby-Autor mit diversen Semi-professionellen Veröffentlichungen und zwei Book on Demand-Projekten. Dazu kommen Dutzende kürzerer oder längerer Projekte, an denen ich seit Jahre schreibe oder mitschreibe.
Warum spreche ich das an? Die Antwort ist simpel. Ich denke, ich habe im Internet endlich einen Platz gefunden, an dem ich einen Großteil meiner Arbeiten unkompliziert hochladen und einem breiten Publikum anbieten kann. Und schon macht die Überschrift Sinn. ^^
Fanfiction.de bietet ein breites Spektrum an Möglichkeiten, um eigene Werke präsentieren zu können. Dutzende Themen zum Bereich Fanfiction ermöglichen Leser und Autor eine leichte Zuordnung und Orientierung, und im Bereich "Eigene Arbeiten" kann man Poesie und Prosa nach eigenem Gutdünken hoch laden. Auch diese Bereiche sind wieder unterteilt und sortiert. Sie bieten eine gute Gliederung. Man kann sich nur mit Gewalt verlaufen, möchte ich sagen.
Selbstverständlich habe ich bisher auf Fanfiction bisher kaum etwas GELESEN. Dafür habe ich aber umso mehr HOCHGELADEN. Das Besondere dabei ist, dass ich einige der Geschichten hochladen konnte, die bisher nirgends im Netz zu finden waren, die nur im Fanzine des Black Hole Galaxie, dem "World of Cosmos" zu finden waren. Tatsächlich plane ich, nach und nach alles auf Fanfiction.de hochzuladen, woran ich die alleinigen Rechte besitze, sowie meine eigenen Fanfictions.
Der Nachteil bei der Geschichte: Zwar präsentiere ich meine älteren Arbeiten einem größeren Publikum, aber leider sind die ganz alten Sachen noch in alter Rechtschreibung geschrieben. Zum Teil sind sie auch noch umständlich gegliedert und hier und da noch mit Rechtschreibfehlern behaftet. Aber wenn ich diese riesige Menge an Geschichten sehe frage ich mich: Kann ich das schaffen, oder schafft es mich?

Fazit: Fanfiction.de ist einfach in der Handhabung, bietet eine Menge interessierter Leser und interessanter Autoren (zumindest wenn ich von meiner Kommunikation mit ihnen ausgehe), verständnisvolle Moderatoren. Es ist eine nette Plattform, die ich voll ausnutzen werde. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich dadurch endlich der von mir lang ersehnte Sprung in die Profi-Liga.

Keine Kommentare: