Mittwoch, 11. Februar 2015

7.000 Klicks auf Für den Kaiser auf Fanfiktion.de

Dreiundsiebzig Tage, meine Damen und Herren. Dreiundsiebzig Tage haben meine vier Romane der  Für den Kaiser-Reihe auf Fanfiktion.de gebraucht, um von der letzten Schnapszahl, der 6.666, zum nächsten Tausender zu kommen. Stolze 7.000 Klicks sind es jetzt. Macht im Schnitt viereinhalb Aufrufe pro Tag. Das klingt jetzt nicht so viel, aber es reicht, um Für den Kaiser zu meiner fünftmeistgeklickten Geschichte zu machen, wenn man Anime Evolution mit allen fünf Seasons mal außen vor lässt.
Noch schnell die Statistik: Achtundzwanzig Reviews, macht genau acht mehr. Die meisten davon sind von Net Sparrow. *hust* ich lege Euch mal ihren Sachartikel zum Thema Mobbing wärmstens ans Herz *hust*
Das ist aber noch nicht alles, was ich berichten kann. Mittlerweile gibt es nicht nur alle vier Bücher der Für den Kaiser-Reihe als eBook, sondern auch als Druckexemplar. Ich entschuldige mich für die unspektakulären Cover für die Bücher. Es ist schwierig, Bilder zu bekommen, die gefühlt gut zur Geschichte passen. Und um einen Zeichner zu beauftragen, verkaufen sie sich nicht gut genug. Aber hey, sie verkaufen sich.
Okay, die obligatorische Link-Strecke:
Buch eins Seiner Majestät Schiff Rheinland als eBook und Druckfassung.
Buch zwei Die Diadochen als  eBook und Druckfassung.
Buch drei  Der Aufstand als eBook und Druckfassung.
Buch vier Pro Populous als eBook und Druckfassung.

Für alle, die hier zufällig reingeraten und sich fragen: Wovon redet der Kerl da eigentlich?
Klickt auf die oberen Links. Sie führen nach Fanfiktion.de, wo Ihr eine Kurzbeschreibung sowie die unredigierte Fassung aller vier Bücher für lau lesen könnt. Die acht Links weiter unten führen nach Amazon zu den überarbeiteten und noch mal korrekturgelesenen eBooks und Print on Demands. Ja, ich weiß, die Versionen unterscheiden sich jetzt nicht so stark. Warum also nicht umsonst lesen, anstatt Geld dafür zu bezahlen? Ehrlich gesagt: Macht das. Wirklich. Macht das. Ich freue mich natürlich über jedes verkaufte eBook und über jedes verkaufte PoD wie ein Schneekönig, aber ich mag auch sehr gerne Klicks auf Fanfiktion.de sowie weitere Reviews. Ich sehe das so: Wenn meine Leser meinen, die Arbeit, die ich mir mit dieser Space Opera gemacht habe, hat mehr verdient als nur die Klicks und/oder Kommentare, wenn sie meinen, die eBooks auf dem Leser oder die Bücher im Schrank haben zu müssen, wenn sie meinen, dies ist Geld wert... Danke sehr. Ich sehe übrigens in den Verkaufstabellen oft, dass erst Buch eins gekauft wird, und dann die nächsten Tage die Bücher zwei bis vier. Natürlich gibt es auch ein paar Rückgaben, vier oder fünf im letzten Halbjahr, aber der Rest der Leser ist zufrieden. Auch dafür danke. ^^V

Und wenn ich schon mal schamlos Werbung in eigener Sache mache:
Die Brücke nach Atum hat ein fettes Update bekommen, und Mein Gott, meine Göttin ist jetzt bei Kapitel sechs.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Keine Kommentare: