Dienstag, 13. September 2016

3.333 Klicks auf Sturmtruppen in der ersten Linie auf Fanfiktion.de

Und da ist sie, die dritte Schnapszahl. Meine Star Wars-Fanfiction Sturmtruppen in der ersten Linie hat nun 3.333 Klicks erreicht. Dafür, dass die Geschichte als abgeschlossen markiert ist, ist das kein schlechtes Tempo. Sind wohl doch noch ein paar Star Wars Fans da draußen, denen meine Arbeit zusagt. Oder es liegt daran, dass ich die Fortsetzung bereits weiter geschrieben habe, aber die ist weit entfernt von einem möglichen Ende. Nun. Es geht voran. Nichts steht wirklich still. Auch meine Geschichten nicht, gerade wenn man meint, da bewegt sich nichts.
Noch kurz zur Statistik: Der Tausender war am 28.03. dieses Jahres. Damals hatte die Geschichte 29 Reviews. Leider ist es dabei geblieben. Aber das Lesetempo hat schön angezogen.

Textbaustein:
Worum geht es? In der Geschichte beleuchte ich - ja, wie Timothy Zahn, zugegeben - mal die andere Seite der Kämpfe und beschreibe das Schicksal des jungen Correllianers Jaava Hus, der durch einen Unfall von Lord Vader dazu verdonnert wurde, die Sturmtruppenausbildung zu durchlaufen. Seine Belohnung ist die Versetzung nach Tatooine, kurz nachdem Vader dort zwei gewisse Droiden hat suchen lassen. Der arme Hus muss also hinter seiner Lordschaft aufräumen und hat es zu tun mit renitenten Zivilisten, einem knochenharten Vorgesetzten, Tausenden Sandleuten auf Kriegszug, noch renitenteren Untergebenen, und schließlich und endlich auch noch mit Darth Vaders Erwartungen.
Viel Spaß beim lesen.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Keine Kommentare: