Sonntag, 25. Juli 2010

Shit happens - meistens

Tja, jetzt habe ich schon ein paar Tage diese Buttons unter meinen Beiträgen.
Und es gibt tatsächlich mindestens zwei Personen, die beim Button "uninteressant" gevotet haben.
Das ist natürlich für einen Blogger wie mich ein hartes Brot, ein Schlag ins Gesicht, quasi, und eine große Selbsterkenntnis. Sprich: Nach diesem harschen Voting bleibt mir gar nichts anderes übrig, als sofort das Bloggen einzustellen, nie wieder einen Beitrag zu schreiben, und fortan nur noch passiv am Internet teil zu nehmen.

...
War nur Spaß. Die Tatsache, dass meine unbekannten Kritiker lediglich die Beiträge bewertet haben, die sie auf der Frontpage sehen konnten, lässt mich nicht auf einen verärgerten Leser schließen, sondern eher auf zwei Trolle, die mir eins auswischen wollen. Warum auch immer. Ich habe solche Menschen nie verstanden, die glauben, im Internet seien sie anonym, und die ungezügelte Ausnutzung dieses Fakts würde keine negativen Auswirkungen auf ihre Persönlichkeit haben. Aber das steht sicher auf einem anderen Blatt.
Denn an dieser Stelle muss ich mich bei meinen beiden Kritikern entschuldigen: Eure Votings sind leider verloren gegangen, als ich die Texte der Buttons angepasst habe. Sorry. Ihr dürft aber noch mal voten. So oft Ihr wollt.
Allerdings weiß ich noch nicht, ob meine Button-Beschriftung so wirklich schon optimal ist. Das Beste ist wohl tatsächlich, wenn Ihr mir was zu sagen habt, dass Ihr mir einen Kommentar schreibt.
...
sacken lassen. Eher unwahrscheinlich bei Trollen.

Edit am 27.07.: Heute zieren meine Beiträge wieder Einträge am Negativ-Button "nicht mein Ding". Diesmal, das muss ich wirklich anerkennen, hat sich mein Troll richtig Mühe gemacht, und sogar Artikel benotet, die er nicht nur als Titelansicht findet.
Ehrlich, ich weiß die Mühe zu schätzen. Deshalb lasse ich das jetzt so stehen.

Kommentare:

Roland hat gesagt…

Ganz ehrlich?
Ich sehe den Sinn dieser Buttons nicht ganz ein. Zumal Du auch noch drei Kategorien gewählt hast, die kaum etwas aussagen und sich nicht mal ordentlich abgrenzen. Oder wie genau unterscheidet sich "cool" von "interessant"? Kannst ja noch "toll" und "mehr davon" hinzufügen.
Letztlich ist das den "Like-Button" von Facebook nachempfunden - daher würde sinngemäß "gut" und "schlecht" reichen.
Was mir das als Blogger bringen soll, will sich mir aber nicht so recht erschließen.

Ace hat gesagt…

Im Prinzip hatte ich dabei Folgendes im Sinn: Da die Zahl der Kommentare ja eher spärlich ist, wollte ich meinen Lesern mit den Buttons eine leichte und anonyme Methode bieten, um ein Zeichen ihrer Anwesenheit zu hinterlassen.
Die Bezeichnung der Buttons ist eigentlich total egal und vollkommen frei wählbar. Meinem Ego entsprechend habe ich dann aber nur einen Negativ-Button und zwei Positiv-Buttons gewählt. XD
Man möge mir diese Anwandlung verzeihen.
Wenn Du für Deinen Blog zwei oder drei Buttons verwenden würdest, könnte ich jedes Mal ein Lebenszeichen hinterlassen, wenn ich Dich besucht habe. Eine Art freiwilliger Besucherzähler.

Roland hat gesagt…

Hm ... Dann bemühe doch lieber ein Statistik-Tool. Meines Wissens gibts bei Blogger da auch die ein oder andere Möglichkeit.

Ace hat gesagt…

Wenn Du was Schönes gefunden hast, sag es mir. ^^
Ich bin immer bereit, meinen Blog auch zu verschönern.

Roland hat gesagt…

Durchsuch einfach mal die Gadgets - ansonsten hilft dir das Webmastertool vielleicht auch weiter. Findest Du ganz unten auf Deinem Dashboard.