Freitag, 25. April 2014

Sicherheitsmasssssssnahmen, die Dreizehnte: Zuviel Deutsch! Radebrecht gefälligst wieder!

Verdammt, JETZT werden die Paypal-Phisher richtig dreist. Der aktuelle Phishing-Spam ist so gut gemacht, dass selbst ICH für eine Sekunde schwankte und überlegt habe, was jetzt zu tun ist. Aber, und das ist IMMER das Gebot der Stunde: Ich hätte nicht auf irgendeinen Link geklickt, sondern hätte selbst über den Browser Paypal eingegeben und mich manuell eingeloggt. NIE über Links gehen!
Warum habe ich geschwankt? Nun, diesmal GAB es eine Anrede, nämlich meine Email-Adresse.
NATÜRLICH keine Anrede mit meinem Namen, der Paypal bekannt ist.

Hier kommt erstmal der Text, und anschließend erkläre ich, warum wir es mit fiesestem Phishing zu tun haben. Damnit.

Sehr geehrter tiff26@gmx.de ,


Sie haben billboard20938@sky.net als eine neue E-Mail-Adresse für Ihr Paypal-Konto hinzugefügt.

Wenn Sie diese Änderung nicht zu, überprüfen Sie mit Familienangehörigen und andere, die Zugriff auf Ihr Konto erstes haben können.
Wenn Sie immer noch das Gefühl, dass eine unbefugte Person Ihre E-Mail geändert, klicken Sie auf Wiederherstellung PayPal Konto und befolgen Sie die nächsten Schritte.

Sie müsich in Ihr PayPal-Konto wiederherstellen www.PayPal.com/login (Link von mir entfernt, Ihr DAUs)

Hinweis: Aus Gründen der Sicherheit werden wir Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit, Vorsätzliche Falscheingaben werden strafrechtlich verfolgt und angezeigt aufzeichnen.
Bitte haben Sie Verstänis, dass dies eine Sicherheitsmaßnahme soll helfen, schüSie und Ihr Konto.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.


Wenn Sie auf unsere Anfrage zu ignorieren, uns zu lassen, haben Sie keine andere Wahl, als temporäre Ihr Konto sperren.


Mit freundlichen Grüßen,
PayPal Konto schreiben Abteilung


Bitte nicht auf diese E-Mail antworten Sie nicht, da dies nur eine Benachrichtigung. E-Mail an diese Adresse gesendet werden, können nicht aufgelöst werden. 



So, hier die Hinweise, die verraten, dass es sich um Phishing handelt:
1) Obwohl ich mit meiner Mailadresse angesprochen werde, ist das für das Paypal-Konto NICHT relevant. Gefährlich, klar, aber nicht relevant.
2) Der zweite Absatz ist übelstes Übersetzungsmaschinenkauderwelsch, da hängt kein Muttersprachler hinter.
3) Der Link in Absatz drei führt nicht auf Paypal. Der Link heißt nur www.Paypal.com/login. Führen tut er auf schattenspiegel.com, und das hat mit Paypal NICHTS zu tun. Auch wenn später im Link auf ein Paypal-Unterverzeichnis verwiesen wird: Das ist NICHT Paypal.
4) Absatz vier ist wieder Internetübersetzter, sinnentleerter Kauderwelsch.
5) Der wichtigste Hinweis: Absatz fünf droht damit, das Paypal-Konto zu sperren, wenn man nicht reagiert. Also auch für die neue Mailadresse, die eingerichtet wurde, oder wie? Klarer Fall von Standard-Drohung der Phisher, die nicht weitergedacht wurde. Ganz klar ein Fake.
6) In den letzten beiden Absätzen sind wieder so viele Rechtschreibfehler, dass man Augenkrebs bekommen könnte.

Was also tun? Nichts. An Paypal weiterleiten, die Schattenspiegel.com auf den Zahn fühlen werden, und/oder denen sagen, dass ihre Seite für ein Verbrechen benutzt wird. Hoffentlich. Immerhin benutzen die Gangster/Schwerverbrecher/Misantrophen/Arschlöcher hier MEINE verdammte Mailadresse, und das ist schon ein dreistes Stück - abgesehen vom Verbrechen an sich. Ja, das ist Betrug, ein Kapitalverbrechen. Was wir darüber hinaus tun können, abgesehen von der Meldung an Paypal? NICHT drauf reinfallen.
So, bis zum nächsten Phishing-Spam, der garantiert kommen wird.

Kommentare:

Subtra aka DJ Dimension hat gesagt…

Ace sei mir nicht böse aber langsam würde ich empfehlen die Email Adresse zu ändern, das kommt davon das du zuviele schmutzige Sachen runterlädst XD

Ace Kaiser hat gesagt…

Hrhrhr, wenn ich schmutzige Sachen runterlade, lasse ich NIE meine Email-Adresse da. Das tue ich nur, wenn ich normale Webseiten frequentiere, z.B. Kommentare hinterlassen will. Dann kommen Webbots, die nur eines tun, nämlich Mail-Adressen zu ernten, finden sie bei mir, und schon beginnt der Spam...
Nein, ändern kann ich die Adresse nicht. Sie ist mittlerweile zu meiner Identität geworden.

Subtra aka DJ Dimension hat gesagt…

Meine auch, ich zwar zwei ersatz Adressen und Gmail ist auch eine die ich nutzen muss wenn ich bloggen will aber die beiden sind meine identität zudem leicht zu merken mittlerweile.

Ace Kaiser hat gesagt…

Leider sind die Identitätsadressen meist die, die am weitesten verbreitet sind, ne?