Montag, 2. Januar 2017

Der Letzte unserer Art hat 2.000 Klicks erreicht

Irgendwo zieht es gerade kalt rein. Ich habe die Quelle noch nicht gefunden und noch nicht stopfen können, einiges schon getan, aber es zieht noch immer kalt rein. Das ist echt scheiße, wenn die Hände warm, die Füße aber kalt sind. Mein Büro unter dem Dach einzurichten ist wohl nur für den Sommer eine gute Idee. Aber zum Thema: Mein kleines Epos Der Letzte unserer Art hat es anscheinend eilig, eine meiner meistgelesenen Geschichten zu werden. Am 15.08. erst war die Schnapszahl, und heute, am 02.01.17 ist bereits der nächste Tausender erreicht. Stolze 2.000 Klicks. Wow.

Worum geht es? Die Menschheit wird ausgerottet. Aus industriellen Gründen. Mit Viren. Katy ist die einzige Immune, und genau deshalb ist sie der Schlüssel, um den Tod von sieben Milliarden Menschen wieder ungeschehen zu machen. Mit dem Time-Jagger Kayne macht sie sich auf, um beim zeitlosen Richter Holt eine Zeitmanipulation zu erwirken. Dafür aber muss sie leben - und das passt den Industriellen, die die Erde ausbeuten wollen, natürlich überhaupt nicht.
UND, seit der Schnapszahl habe ich die Geschichte übrigens auch abgeschlossen. Es ist eher selten, dass abgeschlossene Geschichten so gut gelesen werden.


Noch zur Statistik: 140 Tage seit der Schnapszahl. Und die Zahl der Reviews stieg von 23 auf 30. Danke dafür, übrigens.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Keine Kommentare: