Mittwoch, 24. Dezember 2014

Frohe Weihnachten 2014 - oder wie man mal was anders macht

Wie der Titel schon sagt, wünsche ich heute, am Heiligen Abend, meinetwegen auch am Wintersonnenwendfest oder für die Hardcore-Weihnachtsablehner am Vorabend zweier bezahlter freier Tage eine fröhliche Feier, viel zu essen und zu trinken und eine besinnliche Zeit all meinen Stammlesern, all jenen, die zufällig vorbei gesurft kommen sowie all jenen, die hierbei noch nicht angesprochen sind.
Normalerweise bin ich recht gut im predigen, aber das will ich heute auf ein Minimum beschränken. Ich sage einfach nur, vergesst über den ganzen Feiertagstrubel, die Geschenke und den unvermeidlichen Ärger eines nicht: Nutzt die Zeit und verbringt sie mit euren Familien. Egal aus welchem Grund man sich über diese Feiertage freut, dies ist doch der eigentliche Hauptgrund und das wirklich schöne an Weihnachten.
Ein kluger Mann hat mal gesagt: Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht.
Ich bin versucht zu sagen: Gott sei Dank. Daran kann man vielleicht erkennen, dass ich schöne Weihnachten haben werde. ^^
Also, viel Spaß, tolle Gespräche, nette Fernsehabende, faszinierende Spielerunden, ansprechende Restaurantbesuche und was immer sonst ansteht. Aber tut es mit euren Familien.
Greetings,
Ace

P.S.: Erfahrene Leser meines Blogs werden diese Frage schon kennen. Was stimmt an diesem Blogeintrag nicht, bzw. ist merkwürdig? Wer es als Erstes herausfindet, bekommt... Ja, was bekommt er denn? Nix.
Stattdessen machen wir diesmal was vollkommen anderes. Da Weihnachten ist, lege ich mich mal wieder fest - diesmal mit der Zusage kurzfristigster Fertigstellung - und verlose die Fortsetzung einer meiner Geschichten nach Wunsch (nach Kendersons Cavaliers, wohlgemerkt, für die bereits die erste Episode in meinem Kopf spukt).
Was Ihr dafür tun müsst? Arbeiten. Was arbeiten? Viel arbeiten. Nehmt Eure Lieblingsserie von mir, Euren Lieblingscharakter von mir, und schreibt eine Kurzgeschichte zu Weihnachten, ein Gedicht, ein Essay, eine Beschreibung, malt, zeichnet, krizzelt, singt, es ist alles möglich.
Den Gewinner bestimme ich, btw.
Die Teilnehmerzahl dürfte überschaubar bleiben, also kann bereits ein Teilnehmer den Preis abräumen.
Einsendeschluss ist der 15. Januar 2015. Und damit es sich RICHTIG lohnt, setze ich noch einen obendrauf und verschenke an den Gewinner eines meiner Print of Demand-Bücher auf Amazon.de nach Wahl. Und jetzt bin ich gespannt, ob ich überhaupt einen Teilnehmer kriege... Die Antwort gibt es im Januar.

Kommentare:

Subtra aka DJ Dimension hat gesagt…

Du hast am 24. gepostet, also ist das in Ordnung, du hast etwas mehr als minimal in meiner Ansicht gepredigt also ist das auch noch okay. Villeicht hältst du dich selbst nicht an deiner Predigt weil du zuviel zu tun hast, möglich.

Kann ich leider nicht sagen, außer das Feiern und Besinnlich nicht zwei Wörter sind die zusammen passen. In der typischen Menge wie Alkohol fließ und Kerzen brennen, können ganze Städte abrennen. Dann kommt der Zunder von Silvester dazu und es boomt in Österreich wie ein Weihnachts Klo. Bescheuerte Reim mir ist nix besseres grad eingefallen, ebenfalls frohes Fest Ace.

Ace Kaiser hat gesagt…

Danke für das nette Gedicht, Subtra, aber Aufgabenstellung leider nicht erfüllt. ^^
Ganbate.

Anonym hat gesagt…

Öhm, ein Gedicht aufsagen, eine Geschichte schreiben, ein Lied singen...äh,... möchtest du dir das wirklich von mir antun? :)

Alleine stand Germaine da,
wartete auf das grosse "Hurra".
Sein Mech hielt den Tannenbaum,
der aussah wie ein grüner Traum.
Dann wurde ihm sonderbar,
als er die Kitty sah.
Hielt die Chevaliers im Zaum,
in diesen riesigen Raum.
Den Stock schwang sie wunderbar,
der Gesang hallte heftig... führwar.

Tja, man sollte nicht in einen Landungsschiff Weihnacht feiern... zumindest nicht mit Chorgesang der Truppe :)

eikyu

Ace Kaiser hat gesagt…

Und damit haben wir den ersten offiziellen Beitrag. ^^V

SilviaK hat gesagt…

So, der zweite offizielle Beitrag zu der schönen kleinen Geschichte "Die Putzen des Imperators" ist per Mail unterwegs ;-) Viel Spaß damit!

Ace Kaiser hat gesagt…

Ich war bereits so frei, einen eigenen Blogeintrag mit beiden Beiträgen zu verfassen. Nun bist Du öffentlich, Silvia. ^^