Mittwoch, 23. Dezember 2015

10.008 Klicks auf Ultimate Perry Rhodan - Moment, das ist einen Blogpost wert?

Ja, ist es. Eifrige Leser meines Blogs wissen, dass ich gestern für meine Fanfiktion-Serie Ultimate Perry Rhodan die zehntausend Klicks verkündet habe. Nicht ganz unschuldig daran war wohl das Update vom 17. dieses Monats, als ich vierzehn Seiten, bzw. etwas mehr als fünfzigtausend Zeichen hochgeladen habe. Daraufhin machte die Serie von 9.900 Klicks einen uneinholbaren Spurt auf die 10.000 Klicks zu. Auch bei den Kommentaren tat sich endlich mal wieder was. Drei!!! Kommentare nach einem langen Dreivierteljahr Durststrecke.
Aber lassen wir die Kommentare für sich sprechen. So schrieb Schwyzer:
Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu es geht weiter !!!!!!!!!!!!!!!!! Ich freue mich riesig.

Mid liäbä grüäss us dä iischaltä Schwyz (Mit lieben Grüssen aus der eiskalten Schweiz)

Schwyzer 


Darauf folgte Nathan:
Super es geht weiter, jetzt hast du uns wieder den Mund wässerig gemacht...also hophop schnell noch ein Kapitel nachschieben 


Darauf folgte Kiparis mit:
Da sag ich einfach nur: DANKE!
Doch lass uns bitte nicht wieder so lange warten bis es weiter geht. 


Ich gebe zu, ich habe mich lange, LANGE nicht an das Galaktische Rätsel rangetraut. Wie konnte ich etwas schreiben, was die Altmeister K.H. Scheer und Walter Ernsting aka Clark Darlton übertreffen konnte? Wie die Rätsel bei der Jagd nach der Unsterblichkeit noch aufregender gestalten? Wie Klaus N. Frick, sollte er das jemals lesen, begreiflich machen, auf welch hochklassigen Autor die Serie verzichtet? *husthust* Okay, zuviel Beweihräucherung meiner Person.
Jedenfalls habe ich dann tatsächlich nach einen Dreivierteljahr doch weitergeschrieben und mich an erste ernsthafte Gedanken an das Rätsel an sich gemacht. Aber noch nicht geschrieben.
Gestern aber überkam es mich. Die Inspiration war da, der Schreibfluss schwoll an, und war nicht Schwyzer mit einem Update schon überglücklich, und forderten Kiparis und Nathan nicht noch ein Kapitel? (Ich warte immer noch auf inhaltliche Reviews, meine Herren. Aber das nur am Rande.)
Also setzte ich mich hin, hielt die Finger über die Tastatur, und an insgesamt zwei Tagen schaffte ich über zwanzig Seiten. Oder übersetzt, etwa achtzigtausend Anschläge.
DIE SIND NOCH NICHT KORREKTURGELESEN! Wollte es nur gesagt haben. Dazu komme ich hoffentlich über Weihnachten. Aber immerhin als verfrühtes Weihnachtsgeschenk für die oben genannten drei Herren sowie alle nicht so stummen oder still mitlesenden Leser habe ich diese zwanzig Seiten, die sich ausschließlich um die erste Rätseletappe drehen, schon mal hochgeladen.
Ich wünsche mir nur zwei Dinge hierzu: Ich hoffe, Ihr habt so viel Spaß beim Lesen, wie ich beim Schreiben hatte.
Und: SEID IHR JETZT GLÜCKLICH? SEID IHR DAS?

Ich harre der Antwort.

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Keine Kommentare: