Seiten

Freitag, 21. Dezember 2012

Mein persönliches First World Problem...

...das ich mich nicht scheue, Euch aufzudrücken mit Euch zu teilen: Ich bin Kommentarsüchtig.
Ja, wirklich, richtig gelesen. Ich gehöre zum erlesenen Kreis der Kommentarsüchties.
Wie aufmerksame Leser meines Blogs wissen, verfasse ich jedes Jahr mehr Blogeinträge als im Vorjahr. Wie sie auch wissen, schreibe ich auch Kurzgeschichten und Romane und dergleichen und veröffentliche sie gratis im Web, was großartige Resonanzen hervorbringt. Gut, gut, keine Joanne K. Rowlins-Resonanzen. Den Sprung in die Profi-Liga werde ich wohl nicht so bald erleben - was keiner mehr bedauert als ich. Aber ich kriege meine Resonanzen. Und die überwiegende Mehrheit ist positiv bis euphorisch, was mich doch sehr glücklich machen sollte.
So haben zum Beispiel die Konoha Side Stories, meine Fanfiction im Naruto-Universum, in der ich mich mal nicht um den Hauptcharakter, sondern um eine Sideplot-Story bemühe, gerade in diesem Moment 6918 Aufrufe auf Fanfiktion.de. Dazu kommen 132 Reviews. Auf Twobt.de sind es 3653 Aufrufe und auf Battletech.info auch grandiose 2327 Aufrufe im Moment, was besonders interessant für mich ist, da sich die Leser der drei Seiten wohl recht wenig überlappen. Die Zahl der Reviews ist nicht so genau zu bestimmen, da auch meine Antworten mitgezählt werden. Das macht also 188 auf Twobt.de, bei denen ich meine Antworten rausrechnen müsste, und nicht eine einzige auf Battletech.info. ^^°°° Aber der Thread hat zumindest 218 Aufrufe. Animexx.de verrät mir die Aufruf-Statistik nicht (obwohl ein Gerücht besagt, man könne das mit Bargeld aktivieren), aber mit meinen Antworten kombiniert - die übrigens nicht eins zu eins erfolgt sind - sind das auch 137 Reaktionen. Auch hier, wenig Überschneidungen bei den Lesern. Ich sollte eigentlich zufrieden sein. Zumal, wenn man bedenkt, dass die Zahl der Aufrufe und die Zahl der Reviews für 2012 heftig-kräftig durchgestartet sind, und meine *hüstel* Fans ihre eigenen Lieblingsgeschichten aus meiner Feder haben, die sie fortgesetzt sehen wollen...
Aber bin ich undankbarer Kerl zufrieden? Nicht die Spur. Ich will mehr. Mehr Klicks, mehr Kommentare, mehr Reaktionen, mehr Buchverkäufe... Eindeutig eine Form des Aufmerksamkeitverlangenssyndroms.

Zur Zeit etwa versuche ich mich an einer Side-Story im Star Wars-Bereich, die ich Sturmtruppen in der ersten Linie genannt habe. Ich poste sie auf Twobt.de, Battletech.info und auf Fanfiktion.de und habe für die paar kurzen Minikapitel - es sind jetzt achtundzwanzig Seiten, Times New Roman, Schriftgröße zwölf - eine entsprechende Resonanz bekommen, sodass ich nahezu jeden Tag ein paar Seiten als eigene Kapitel veröffentlicht habe. Aber reicht mir das? Nein. Natürlich nicht. Denn für meine kreative Arbeit, die doch einigen Menschen Freude macht, will ich auch die Reaktionen ernten.
Nun frage ich mich, soll ich froh darüber sein, dass ich mich im reichen Deutschland, fernab von Hunger, Tod und Gewalt solchen banalen Dingen widmen kann, oder ist es nicht besser, sich zu entwöhnen, um diese Sucht loszuwerden?
...ich schätze, ich sollte ein gewisses Versprechen halten und bis zum Jahresende ein weiteres Kapitel für die Konoha Side Stories, und für Anime Evolution V schreiben...
Soviel also zu meiner Entscheidung.
Also, genau darum müsst Ihr mich mit Klickzahlen und Kommis füttern. Auf das ich nie vom Schreibtrip runterkomme. ^^V

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin. ^^b

Kommentare:

Spelllord hat gesagt…

Hey ich kommentier zwar in letzter Zeit selten aber trotzdem lese ich noch
und Kommentieren würde ich schon wieder wenn Beyonder nen neues Kapitel erhält (:O

Ace hat gesagt…

Hi, Spelllie.

Das ist okay und legal. Ich habe nur halt noch nicht das Bild vor Augen, das ich bei Beyonder als Nächstes schreiben will... Und ohne die Szene weiß ich nicht, wie es weitergeht.
Aber ich werde mich über die Feiertage mit dem Gedanken beschäftigen, versprochen. ^^