Samstag, 8. Dezember 2012

Nun sind es 63.000 Aufrufe auf Fanfiktion.de

Ja, ich weiß. Immer, wenn ich darüber blogge, wie viele Aufrufe meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de erreicht haben, mache ich auch zugleich Werbung für das Medium. Und wisst Ihr was? Die Seite hat es echt verdient. Darum: Wenn Ihr meinen Fußspuren nachspürt, nehmt Euch ruhig die Zeit und trottet ein wenig über die Seite. Es ist keinesfalls übertrieben, wenn ich sage: Es ist für jeden was dabei. ^^
Aber zurück zu meinem Ego zu mir: Meine Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de haben heimlich, still und leise in der Nacht auf Samstag nach nur neun Tagen den nächsten Tausender geknackt. Nun habe ich 63.022 Aufrufe auf dem Zähler, dazu kommen 874 Reviews. Das sind zwölf mehr als am 29.11., als ich den letzten Tausender vermeldet habe, und damit eine Reviewsteigerung um fünfzig Prozent. Exzellent. ^^V
Den entscheidenden Sprung machte diesmal Belongo, meine Geschichte über zwei deutsche Abenteurer, die mit einer Menge ehemaliger Soldaten der BW und anderer Einheiten eine Diamantenmine in Afrika finden und ausbeuten wollen - und nebenbei entpuppen sich ihre "Bestechungen" für die umliegenden Dörfer nach und nach zum Stabilisierungsprojekt für das gebeutelte Land. Ja, gäbe es da nicht Interessengruppen, die das Land aus wirtschaftlichen Gründen instabil halten wollen... Aber lest selbst, wenn Ihr auf Battle-Stories steht...
Einen großen Anteil haben aber auch wieder die Konoha Side Stories, die nicht mehr weit von der 7.000 entfernt sind und meine erfolgreichste Fanfic auf Fanfiktion.de sind...
Erwähnen sollte ich aber auch noch fix meine erfolgreichste eigene Geschichte auf Fanfiktion.de, nämlich Für den Kaiser.  Diese Science Fiction-Battle Story, die mittlerweile in vier Büchern existiert, habe ich mittlerweile auch in zwei von vier Büchern als Book on Demand veröffentlicht. Wem also die Texte auf FF.de gefallen - links oben in meinem Blog sind die Kauflinks. Ich überlege, ob ich vor Weihnachten noch Buch drei rausbringe, aber bisher hat es mich abgeschreckt, dass Buch eins und zwei schon ohne Titelbild auskommen müssen. Also, wenn Ihr einen kreativen Zeichner für SF-Motive kennt, der mir mal fix vier Titelbilder nach meinen Wünschen klimpert, ohne die Welt zu kosten, scheut Euch nicht, mich zu informieren.

Vergesst nicht, wenn mein Review-Counter auf Fanfiktion.de die 1000 anzeigt, verlose ich eventuell wieder eines oder auch mehrere nichtmaterielle Geschenke wie Self-Inserts, Vorzugsbehandlung für die Lieblingsstory, und vielleicht, aber nur ganz vielleicht, wenn ich bis dahin mit Equus Carnifex fertig bin, eine Story nach Wunsch. Aber diesmal wird das nur eine Kurzgeschichte, und ich verspreche nur vierzigtausend Zeichen.Natürlich mache ich das auch bei 100.000 Aufrufen , aber realistischerweise gehe ich davon aus, dass die Reviews eher den Rekord verzeichnen werden.
Und ja, das war ein Textbaustein. Zum vierten Mal recycled.^^ Aber hauptsache, der Inhalt stimmt. ^^V


Außerdem wisst Ihr ja: Wenn ich spitze Klammern benutze, fügt Blogspot seit neuestem so verrückte Steuerzeichen ein. Deshalb muss es so gehen: Auf der linken Seite meines Blogs seht Ihr die Links zu meinen Büchern, die Ihr als gedruckes Buch oder als eBook kaufen könnt. ^^

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin.

Keine Kommentare: