Sonntag, 12. August 2012

Letzte Chance für den literarischen Preis


So, letzte Woche habe ich anlässlich von fünfzigtausend Aufrufen meiner Geschichten und Gedichte auf Fanfiktion.de drei literarische Preise ausgelotet, die ich unter jenen verlosen will, die im Thread von letztem Sonntag einen Kommentar hinterlassen haben.
Die drei Preise sind nichtmateriell, d.h. ich investiere kein Geld, dafür aber jede Menge Gehirnschmalz.
Es sind folgende Preise, die ich mir da ausgedacht habe:


1) Eine vom glücklichen Gewinner nach seinen Wünschen und Ideen konstruierte Geschichte, und, wenn er die Arbeit tun will, mit von ihm erstellten Personen. Diese Geschichte wird mindestens achtzigtausend Anschläge umfassen, was bei mir ungefähr ein zwölfseitiges Kapitel ist. Der Gewinner wird namentlich im Prolog erwähnt, und ich veröffentliche sie auf meinen üblichen Foren. Dabei muss er aber nur so viel leisten wie er will. Wird es ein komplettes Exposé, ist das in Ordnung. Liefert er nur ein paar Basis-Daten, ist das auch gut. Es bleibt seine Geschichte.
Auf Wunsch werde ich den Text ausdrucken, handsignieren, und ihm anschließend zusenden.

2) Dieser Preis ist der Traum (den sich leider viel zu viele untalentierte Hobby-Autoren erfüllen) eines jeden wirklichen Fans: Ein Self-Insert. Normalerweise bedeutet das, dass sich der Autor selbst in sein Lieblings-Fandom extrapoliert. Meistens erfolgt das als Mary Sue.
In diesem speziellen Fall aber kann der Gewinner entweder einen Charakter entwerfen, oder sich selbst mit Realnamen und einer kurzen Beschreibung einfügen lassen - und jetzt kommt der Knaller: In eine meiner Originalgeschichten wie Anime Evolution, Mein Gott, meine Göttin, Beyonder, Belongo, und, und, und. Wie oft und wie lange ich ihn dann benutze, sei dahin gestellt. Aber ich verspreche die Verwendung der fiktiven oder realen Person für mindestens ein Kapitel, was bei mir achtzigtausend Zeichen ausmacht. Über die Art der Aktion werden wir verhandeln, versprochen, z.B. was er/sie sagt oder tut.
Aus zeitlichen Gründen gilt das Angebot NICHT für meine Fanfiction.

3) Der letzte und einfachste Preis ist schon oft ausgelotet worden, erfreut sich aber einer gewissen Beliebtheit: Der Gewinner dieses Preises darf bestimmen, bei welcher meiner Fortsetzungsgeschichten ich stantepede weiter schreibe. Begonnene Projekte ausgenommen. Das gilt genau für eins meiner Kapitel, sprich rund achtzigtausend Zeichen.


Für die Verlosung habe ich ein Zeitlimit bis achtzehn Uhr am heutigen Sonntag gesetzt.
Letzte Chance für alle, die noch teilnehmen wollen. Bitte postet hier in den Kommentaren, um noch an der Verlosung teilnehmen zu können.
Im Laufe des Abends werde ich dann die Gewinner bekannt geben.
Und vergesst nicht, Ihr könnt untereinander tauschen. ^^
Und notfalls, wenn jemand wirklich bei einem Preis landet, den sie/er nicht mag, lasse ich durchaus mit mir reden. ^^

Bleibt mir treu und lest mich weiterhin,

Ace

P.S.: Aktueller Stand für meine Geschichten auf Fanfiktion.de: 50.464 Aufrufe und 639 Reviews.

Kommentare:

Stinkstiefel hat gesagt…

Und, wer sind die Glücklichen?

Ace hat gesagt…

Ich habe gerade einen Post zum Thema verfasst. ^^
Gratulation an die glücklichen Lieblinge Fortunas. d^^b